Goût du Terroir

...ist authentisch, fair, direkt und nachhaltig. Unter diesem Projekt wollen wir unsere Kunden mit einer Mischung aus Geschmack, Exklusivität und Sinnhaftigkeit begeistern.

Der Film verschafft dir einen Überblick über unser Kampot Pfeffer Projekt. Umfassende Informationen über den Pfeffer, unsere Ziele und die Farm findest du auf folgender Webseite: www.goutduterroir.com

Am Schluss dieser Präsentation haben wir kurz das Wichtigste über unseren Kampot Pfeffer zusammengefasst.

Dafür brauchen wir deine Unterstützung

Der richtige Einsatz von Wasser spielt eine sehr zentrale Rolle für einen erfolgreichen und nachhaltigen Pfefferanbau. Wir wollen diese knappe und wertvolle Ressource effizient und sparsam einsetzen.

Mit deinem Beitrag werden wir einen zusätzlichen grossen Regenwasserteich (8000 Kubikmeter) ausheben sowie ein sparsames und effizientes Tropfwassersystem installieren (dazu werden etwa 40 km Leitungen verlegt). Das bringt folgende Vorteile:

  • Verwendung von Regenwasser statt Grundwasser
  • Sparsame und effiziente Wassernutzung
  • gezielte Wasserabgabe an den Pflanzen
  • geringe Wasserverdunstung
  • starke Reduzierung der Auswaschung von Bodenmineralien und Bodennährstoffen

Wer steckt hinter dem Kampot Pfeffer Projekt?

Der gebürtige Kambodschaner und heutige Bieler Khom Phy wollte sich mit einem sinnvollen Projekt in seinem Heimatland engagieren. Dazu hat er in der Region Kampot, im Süden von Kambodscha, ein Grundstück erworben um dort nach alter Tradition, biologisch und in aufwändiger Handarbeit, den einzigartigen Kampot Pfeffer zu kultivieren.

Inspiriert durch das Engagement von Khom hat der Berner Markus Lehmann das Label «Goût du Terroir» ins Leben gerufen und den Kampot Pfeffer zum ersten Produkt erkoren. Die Gewürze, welche er unter der Marke Raffinessen verkauft, sind die Quelle und Inspiration seines Schaffens.

Belohnungen

Unsere Belohnungen, wie könnte es anders sein, bestehen hauptsächlich aus rotem und schwarzem Kampot Pfeffer. Du bist von Anfang an dabei und profitierst von unserer ersten Pfefferernte, welche wir in die Schweiz importieren. Hochwertige Gewürzmühlen, passende Accessoires und ein Kochevent mit einem kambodschanischen Koch runden die raffinierten Belohnungen ab.

Für deine Unterstützung danke wir dir herzlich!

Exklusivität und Geschmack

Auf unserer Pfefferplantage in Kambodscha produzieren wir exklusiven roten und schwarzen Kampot Pfeffer – Produkte mit weltweit geschützter Herkunftsbezeichnung zu vergleichen mit Greyerzer Käse oder Champagner.

Diese aussergewöhnliche Ehrung für ein Gewürz gründet auf den weltweit einzigartigen Klima- und Bodenbedingungen für die Kultivierung von Pfeffer. Diese Bedingungen verleihen den Pfefferpflanzen in der Kampot Region die Kraft, etwa 20% ihrer Früchte vollständig bis zum roten Stadium ausreifen zu lassen. Während der Ernte werden die reifen roten Beeren täglich einzeln von Hand von den Rispen gepflückt, sortiert und sonnengetrocknet. Das Resultat ist echter roter Pfeffer, ein streng limitiertes Spitzenprodukt.

Sein unverkennbares Aroma ist kräftig aber fein nuanciert und besticht durch leicht süssliche und fruchtige Noten mit einem Hauch von Citrus. Im Gaumen entwickelt sich langsam eine kräftige und langanhaltende Schärfe, welche ein wunderbar warmes Mundgefühl hinterlässt.

Dieser Pfeffer hat nichts mit dem handelsüblichen rosa Pfeffer zu tun, welcher von einer pfefferähnlichen Pflanze in Südamerika geerntet wird.

Die restlichen 80% der Pfefferfrüchte werden im grünen Stadium als ganze Rispen geerntet und zu exklusivem schwarzem Kampot Pfeffer verarbeitet. Sein herausragendes Aroma zeichnet sich durch leicht ätherische Noten von Eukalyptus, Minze und Thymian sowie durch eine persistente aber sanfte Schärfe aus.

Sinnhaftigkeit

Wir haben uns zum Ziel gesetzt langfristige und sichere Arbeitsplätze für Frauen und Männer der Region Kampot zu schaffen, den nachhaltigen und ökologischen Pfefferanbau zu manifestieren und die vorhandene Infrastruktur auf unserer Plantage laufend zu verbessern.