Zum Abschluss der vieldiskutierten künstlerischen Volksbefragungsaktion Point de Suisse von Com&Com (Gossolt/Hedinger) in Kollaboration mit Milo Rau und Rolf Bossart vom IIPM soll eine kleine Publikation erscheinen. Das Heft ist druckfertig und die Finanzierung steht zur Hälfte. Für den letzten Teil brauchen wir eure Hilfe!

Kauf dir heute noch das Buch zum Subskriptionspreis, erhalten eine Sonderedition oben drauf und hilf mit, die denkwürdigen Fragen und Resultate, die fundierten Analysen und kritischen Kommentare einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Zu Point de Suisse

Auf Einladung des Festival de la Cité Lausanne entwickelte das Künstlerduo Com&Com (Marcus Gossolt/Johannes M. Hedinger) die soziokulturelle Aktion «Point de Suisse», in deren Zentrum eine Volksbefragung stand, welche die Befindlichkeit der Schweizer Bevölkerung ergründet. Das Questionnaire entstand in Zusammenarbeit mit Milo Rau und Rolf Bossart vom IIPM und den beiden Soziologen René Levy und Olivier Moeschler von der Universität Lausanne.

«Point de Suisse» referiert auf die berühmt-berüchtigte Gulliver-Umfrage an der Expo64 in Lausanne, die damals ein politisches Seilziehen mit dem Bundesrat provoziert, was zur Zensur vieler Fragen, dem Verbot der Publikation der Resultate und der Vernichtung der 580’000 Antwortkarten führte. 50 Jahre später setzte «Point de Suisse» diese denkwürdige Umfrage als Reenactment mit 25 neuen Fragen nochmals in Szene. Das Projekt wurde über mehrere Stufen umgesetzt: Als repräsentative und öffentliche Umfrage, als Plakataktion und als öffentlichen Diskussionsrunde. Das unabhängig initiierte Projekt «Point de Suisse» setzte von Beginn an auf Transparenz und Partizipation. Sein Ziel: die Schweiz zur Reflexion über sich selbst anzustiften.

Mehr zum Projekt findest du hier.

Picture 5227b274 5d07 4aaa a67d 0d3f36fb692fPicture 8d19a03a 1c29 4ff1 ba04 1e976db37d52Picture c08717ba f120 4da6 ae68 2615a5cae386Picture 1aaa9310 01b0 4c3a 8106 44102fb894c1Picture 9a4288eb f4f7 4de3 ae4f 9ecc137e15a5Picture 0199abe7 f0ea 4d85 bd0e 599ff10c8457Picture 953e32bf 6180 4c1f 91f5 b76110af9d78Picture c0f31ae3 aeda 4ea9 adde 809763c95aa2Picture 7b23c10a bb91 48b4 8b87 dc058e20d76ePicture 28f475a6 8975 495d ab7e d431f862dbb8Picture ca1394be c5a7 46c1 bbee d58937fe61b2Picture bec9bb3f e458 4314 848b e4a4abb0aa32Picture 28aa4d84 c090 4ed3 9300 1f778e6250b3

Zur Publikation

Die 132-seitige, zweisprachige (D/F) Abschlusspublikation enthält neben den Resultaten und Analysen der Umfrage 14 Texten von Luc Boltanski, Rolf Bossart, Com&Com, Max Frisch, Johannes M. Hedinger, Kornelia Imesch, Michael Kinzer, Sophie-Thérèse Krempl, René Levy, Mathieu Menghini, Olivier Moeschler, Milo Rau, Regula Stämpfli, Albert Tanner, Elena Vuille-Mondada sowie Fotos von Olivier Wavre.

Die erste Auflage (500) erscheint als Sonderedition in einem Schuber mit 26 Postkarten mit allen Fragen der Volksbefragung.

Präsentation anlässlich der Schlussveranstaltung am 14.10.2014 in der Gessnerallee Zürich.

Picture da1431dd 388a 4b33 992a 3ba8d6f815e5Picture f75d8877 d5ae 4be7 afe3 fca6eeb55b16Picture c5216170 54b6 4ddf ba53 c1a44aa63868Picture 570bb685 0f28 49d8 906a 0016625bfb9aPicture 823a3712 3887 46f1 80fa 9bd552876d39Picture 16fa2a68 1c48 453b 8a3f 03d151d8f389Picture 40e885bb 422d 431c 8176 f50b553f9d6dPicture b57aa464 0929 46a4 bca9 00c91688eb8aPicture 874561be 36e3 4cb6 a7eb 872b8697cd62Picture 862a7428 a040 4b55 b1c8 fac15af7157ePicture 623afb3b 90ba 4395 82c2 edbb06e67d51Picture 3a31f84a 9f8c 4876 8966 964dd2460287Picture 0a53a071 be59 4b5e b330 5db77c129336

Budget und Finanzierung

Wegen des grossen Echos des Projektes haben wir entschieden, die Resultate nicht nur online zu publizieren, sondern sie auch in Form einer kleinen Publikation der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Von den reinen Produktionskosten von rund CHF 11’000 (für Druck, Grafik, Übersetzung, Lektorat, ohne Autoren- und Künstlerhonorare) sind durch die Partner des gesamten Projektes (Festival de la Cité Lausanne, Loterie Romande, Pro Helvetia, Stadt Lausanne und management tools) bereits CHF 6’000 gedeckt. Für den Rest (CHF 5’000) brauchen wir deine Hilfe.

Schöne Belohnungen warten auf dich. Herzlichen Dank schon im Voraus!

Picture d056ea82 ec97 49dc 84ce 030481cacab0Picture 9abfe400 8d2d 4d98 b577 c1749e947951Picture 81453738 a570 4aa8 84a0 e889db67338bPicture 217a08d4 dabd 4f06 ad9a b53c46ba4917Picture bc68911c 4151 4613 a112 315988f0fce6Picture a9d94a3b 3556 41e0 8903 d83cc39d624d

Termine

14.10.2014. 18.30 – Präsentation und Schlussveranstaltung in der Gessnerallee Zürich

Mit Rolf Bossart, Com&Com, Kornelia Imesch, Kurt Imhof, Sophie-Thérèse Krempl, Andreas Kunz, René Levy, Milo Rau, Regula Stämpfli, Albert Tanner, u.a.