Ein echtes Profigerät für den Dauereinsatz

Was hat uns dazu bewogen einen solchen Raclettegrill herzustellen?

Seit Jahren sind wir auf verschiedenen Märkten und Veranstaltungen mit unserem Raclettangebot vertreten und haben uns immer über die folgenden Punkte geärgert.

  • nicht für den Dauerbetrieb geeignet
  • hohe Energiekosten
  • wackliger Käsehalter
  • unsauberes Handling
  • zu langsam in der Zubereitung
  • Käse verbrennt zu schnell
  • ungleichmäßige Konsitenz
  • weiche Käseseitenteile
  • windempfindlich
  • zu leicht/ rutschig auf Tischen
  • Netzstecker brechen und stören
  • Bedienelemente sind immer im Weg
  • nicht für Linkshänder geeignet
  • ungleichmäßiger Käsebezug
  • große Reststücke wegen Haltemechanik

Da war es an der Zeit ein Gerät aus der Praxis für die Praxis zu entwickeln.

Picture d4992868 3406 4f96 a5f7 4a1101d79c8bPicture 039bab0e 188d 4942 9714 201393f28cb4Picture 2d610e2a 7e3a 4216 863d e4cef4a2fb95Picture 2262a0bb af93 4aee 8bbd be186affa051Picture 14ed5a42 ba00 4526 b1d4 b8078a80fbf8

Vom Ärgernis zur Lösung

Guter Schweizer Raclettekäse braucht eine gute Behandlung:

Seit Jahren verarbeiten wir nur Raclettekäse aus einer Schweizer Käserei die wir persönlich kennen mit einem unvergleichlichen Aroma. Wir haben uns immer über die Probleme der Gas-und Elektrogeräte geärgert, da der Käse nicht optimal behandelt wurde. Da wir über einen technischen Hintergrund verfügen, konnten wir in zwei Jahren Erprobung das optimale Raclettegerät entwickeln. Herzstück ist das selbstentwickelte Heizelement, das dem Käse die gebührende Behandlung zukommen läßt. Keine Verbrennung und keine Denaturierung, sondern ein optimales Schmelzergebnis in kurzer Zeit und beim vollem Erhalt des Geschmacks.

Die Problemzonen:

Die klassischen Raclettegrillgeräte arbeiten mit erwärmter Luft, die wiederum den Käse erwärmt. Dadurch wird der typische Grilleffekt inklusive der Verbrennung bei zu langer Anwendung erreicht. Kurz nicht aufgepasst und schon ist es passiert. Diese Konvektionswärme ist auch noch wind- und temperaturempfindlich. Zudem werden die Seiten vom Käseblock zunehmend erwärmt, was zur Instabilität beiträgt. Das freihändige Abstreifen führt zu unterschiedlichen Portionsmengen und schaut zuweilen unappetitlich aus. Eine Zubereitungszeit von zwei Minuten ist zudem unwirtschaftlich, da Gäste nicht gerne warten und gehen. Der Strom wird die ganze Zeit über zu 100% bezogen da die Geräte durchlaufen. Gasgeräte sind hier schneller aber sehr windempfindlich und nur im Freien zu verwenden.

Die Umsetzung:

Wir haben alles was uns geärgert hat durch eine praktikable Lösung ersetzt. Das Gerät ist einfach zu bedienen, spart ca. 40% Strom, braucht 1 Sekunde bis zur Betriebstemperatur, ist windunempfindlich, hat immer die gleiche Bezugsmenge, ist einfach zu reinigen, Edelstahl in Vollausführung für langen und robusten Gebrauch, 6-Stufentimer für optimale Konsistenz bei verschiedenen Käsesorten und einiges mehr. Herzstück ist der eigenentwickelte Wärmeerzeuger, der den Raclettekäse nur in definierter Tiefe erwärmt und selbst bei Unachtsamkeit vor Verbrennung und Denaturierung bewahrt.

Wir lassen alle Metallteile in Deutschland herstellen. Moderne Maschinen lasern und biegen die Baugruppen aus 1,5mm und 2mm starken V2A Stahlblechen. Kein lackiertes Stahlblech in den sonst üblichen 0,8mm. Wir montieren alle Baugruppen und elektronische Elemente selbst und führen einen Stresstest vor jeder Auslieferung durch.

Die Wirtschaftlichkeit:

Bei einer Aufheizzeit von 1 Sekunde und einer typischen Zubereitungszeit von 30 Sekunden ist die Herstellung zügig und energiesparend, da nur während der Zubereitung Strom bezogen wird. Eine Verwendung ist Indoor und Outdoor möglich, da alles entsprechend abgestimmt ist. So lassen sich rechnerisch 120 Portionen pro Stunde herstellen. Bei einem Portionspreis von €5 wird hier ein Umsatz von €600 pro Stunde erzielt. Da rechnet sich die Anschaffung und finanziert das Gerät meist schon nach wenigen Einsätzen. Auf Weihnachtsmärkten zum Beispiel ist das Gerät bereits nach wenigen Tagen bezahlt.

Dafür brauchen wir Unterstützung

Nach zwei Jahren Entwicklung und Testphase aus 8.000 hergestellten Portionen auf Märkten und Veranstaltungen geht es nun in die Vermarktung. Die Prototypen, Verpackung, CE, Dokumentationen, etc. haben rund 20.000 Euro beansprucht und müssen nicht mehr finanziert werden. Dies haben wir aus eigenen Mitteln bestritten. Das typische Risiko dass das Projekt/ Gerät funktioniert hast Du hier nicht, da wir diese Unsicherheit bereits hinter uns haben. Die erste große internationale Fachmesse ist bereits gebucht. Mit Deiner Unterstützung hilfst Du uns die erste Serie vorzufinanzieren. Damit auch Du Spaß daran hast, haben wir spannende Belohnungen vorbereitet. Mit Dir kann die erste Serie produziert und vermarktet werden.

Bei Fragen oder Anregen freuen wir uns von Dir zu hören: raclette@racletterapid.de

Zeitplan: Crowdfunding im Juni, Produktion und PreOrder für Weihnachtsmärkte im Juli/ August, Versand im September

Picture d0847e6e e6f7 4ded a948 5841122bbec1Picture e8889738 02ae 4590 9cea c773a25e7b0dPicture e37302c3 eb4e 4386 9c68 896865ac20c5Picture 05e0005a beca 4dc2 a0d4 cd8058b3dfbdPicture 46f6e545 eee1 4037 acda 75ceb763b2aa