Darum geht’s

Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde - Den ältesten Beleg für dieses Zitat ist im grossen Deutschen Sprichwörter-Lexikon aus dem Jahre 1880 zu finden. Schon lange weiss man also, dass Reiten nicht nur der Seele sondern auch dem Körper gut tut.

Ich wusste schon früh, dass meine Leidenschaft den Pferden galt. Meine Eltern hatten nie viel Geld und ich musste mir mein Hobby selbst finanzieren. Reitstunden waren damals nicht billig und werden auch heute immer teurer.

Ich möchte meine Leidenschaft nun zu meinem Beruf machen. Ich möchte Kindern die Möglichkeit geben, das Reiten zu erlernen. Und zwar zu einem fairen Preis auf einem familiären Bauernhof. Ich möchte den Kindern Freude schenken, ohne die Eltern in den finanziellen Ruin zu treiben. Egal ob therapeutisches Reiten oder Reiten an der frischen Luft - die Kinder sollen wieder mehr zur Natur und den Tieren finden.

Das Besondere an meinem Projekt

Reiten tut gut. Aber Reitstunden kosten heute fast ein kleines Vermögen. Ich möchte kleinen Mädchen und Buben die Möglichkeit geben, das Reiten zu einem fairen Preis und trotzdem guter Qualität zu erlernen.

Ich möchte Kindheitsträume verwirklichen, Persönlichkeiten schleifen, Selbstbewusstsein stärken, Ängste aus der Welt schaffen und vor allem ein kleines Stückchen Freiheit geben.

Dafür brauche ich Unterstützung

Vier Pferde sind in meinem Besitz. Drei davon sind für Anfänger-Reitstunden geeignet. Um die Reitschule zum Laufen zu bringen, benötige ich nicht viel aber die Grundausrüstung:

  • Reitviereck: Das Viereck steht bereits. Für Reitstunden brauchen Pferde aber weichen Untergrund, damit ihre Gelenke nicht verletzt werden. Dafür benötige ich noch Sand als Unterlage.

  • Ausrüstung: Die Pferde brauchen passende Zäume und Sättel, dass die Kinder richtig sitzen können und die Pferde ihre Rücken nicht beschädigen.

  • Reitstundenmaterial: Um die Kinder spielerisch zu Unterrichten braucht es Material: Longen, Leitkegel, Cavaletti etc.

  • Sicherheit: Da Eltern sich nicht immer teure Reitausrüstung für ihre Kinder leisten können, Sicherheit aber vorgeht, will ich passende Kinder-Rückenpanzer sowie Kinder-Helme abgeben können.

  • Futter: Pferde im Reitschulbetrieb werden täglich bewegt und brauchen entsprechend Futter.

  • Hufschmied: Meine Vierbeiner sind alle beschlagen. Je mehr sie bewegt werden, desto mehr werden die Hufeisen abgenutzt.