Schlaf gut! – Das Buchprojekt

Es gibt viel zu entdecken in den spielerischen Bildern der georgischen Illustratorin Tatia Nadareischwili. Fasziniert vom Schlafverhalten der Tiere hat sie für ihr Buchprojekt genaue Beobachtungen angestellt und lange recherchiert.

Entstanden ist «Schlaf gut!»: Eine feine, rhythmische Erzählung, die sich als Gutenachtgeschichte ebenso eignet wie für hellwache Lesestunden. Mit offensichtlichem Vergnügen und sicherem Strich greift sie die kindliche Freude an der Nachahmung und der Wiederholung auf.

Was die Geschichte erzählt

Es ist etwas vom Schönsten, sich am Ende eines ereignisreichen Tages ins Bett zu legen. Doch manchmal will der Schlaf trotz aller Müdigkeit einfach nicht kommen. So auch bei diesem Jungen, der uns auf der ersten Buchseite mit wachen Augen anschaut. Obwohl schon im Pyjama entschliesst er sich deshalb, noch einen kleinen Spaziergang zu unternehmen.

Er trifft die unterschiedlichsten Tiere: Giraffe, Fledermaus oder Koalabär, alle berufen sich auf ihre eigene Methode zum Einschlafen. Erst legt der Junge seinen Kopf so unter den Arm, wie der Vogel seinen Schnabel unter den Flügel steckt. Auf Rat des Otters lässt er sich auf dem Rücken liegend vom Wasser schaukeln. Das Pferd hingegen meint, er müsse sich nur bequem hinstellen um einzuschlafen.

Doch allen Ratschlägen zum Trotz, der Schlaf stellt sich nicht ein. Als auch das Fliegen nicht hilft, macht sich der Junge auf den Heimweg ... und schläft nach seinem langen Spaziergang sogleich ein.

Die Illustratorin und Autorin

Tatia Nadareischwili, 1988 im georgischen Tiflis geboren, lebt heute in der Stadt Rustawi. Sie studierte Illustration und grafische Gestaltung an der Kunstakademie von Tiflis. Während drei Jahren hat sie als Kunsttherapeutin in einer Tagesstätte für Kinder mit Behinderung gearbeitet, heute ist sie freischaffende Illustratorin und Mitglied des innovativen Illustratorenkollektivs VIRGAM am Book Art Centre. Seit 2009 nimmt sie regelmässig an Gruppenausstellungen in Georgien teil, ihr erstes Buch wurde unter dem Titel «Der schwarze Fluss» 2011 in Georgien veröffentlicht.

«Schlaf gut!» – auf georgisch «Dsili nebisa» – wird ihre erste Buchveröffentlichung ausserhalb Georgiens sein. Das Bilderbuch soll im Frühjahr 2017 zweisprachig Deutsch-Georgisch im Programm von Baobab Books erscheinen.

Kinderliteratur in Georgien

Zu Zeiten der Sowjetunion war während 70 Jahren Russisch die Amtssprache – Bücher für Kinder hatten in erster Linie eine propagandistische Funktion und Märchen wurden als unsinnig taxiert. Erst seit Georgien im Jahr 1991 seine Unabhängigkeit erklärte, ist Georgisch wieder die Landessprache und eine eigenständige, zeitgenössische Kinderliteratur am Entstehen. Georgisch zählt zu den ältesten Sprachen der Welt und gehört zur südkaukasischen Sprachfamilie. Das Alphabet mit seinem faszinierenden Schriftbild besteht aus 33 Buchstaben.

Wer wir sind

Baobab Books ist ein gemeinnütziger Verein in Basel. Auf der Geschäftsstelle arbeiten Sonja, Cyrilla und Ina. Als Fachstelle und Herausgeber einer eigenen Buchreihe fördern wir die kulturelle Vielfalt in der Kinder- und Jugendliteratur. Kinderbücher bieten eine wunderbare Möglichkeit der Kulturvermittlung, indem sie Einblicke in ferne Kulturen geben, Horizonte erweitern und Möglichkeiten des Zusammenlebens aufzeigen.

Unsere Autorinnen und Illustratoren stammen aus Afrika, Asien, Lateinamerika, Ozeanien und dem Nahen Osten. Mit unseren Büchern stärken wir ihre Stimmen.

Aus grundsätzlichen Erwägungen lassen wir unsere Bücher lokal und nachhaltig produzieren. Dabei legen wir nicht nur Wert auf ökologische Kriterien, sondern auch auf die literarische und gestalterische Qualität. Das hat seinen Preis.

Dafür brauchen wir dich

Wir möchten mit dir unsere Begeisterung für dieses liebenswerte Bilderbuch teilen. Mit der Herausgabe von «Schlaf gut!» können wir die talentierte Künstlerin Tatia Nadareischwili aus Georgien fördern. Tatia gehört zur ersten Generation von Illustratorinnen und Illustratoren des Landes seit der Unabhängigkeit.

Baobab Books möchte «Schlaf gut!» zweisprachig herausgeben. So ist es auch georgischen Kindern bei uns möglich, das Buch zu lesen – und alle anderen Leserinnen und Leser können die wunderschöne georgische Schrift kennenlernen.

Der Buchverkauf wird die Kosten für die aufwändige Konzeptionierung, die Übersetzung und den Druck nicht decken. Uns fehlen noch 3’330 Franken. Mit deiner Hilfe schaffen wir es, dieses Buchprojekt ästhetisch ansprechend und nach ökologischen Kriterien zu realisieren.

Wir danken dir herzlich für deine Unterstützung bei der Herausgabe dieses aussergewöhnlichen Kinderbuches!