Worum geht's?

Bis heute ist nur jede vierte Person, die in Medienberichten vorkommt, eine Frau. Während der Corona-Krise war der Anteil noch tiefer: Im deutschen Fernsehen war eine von fünf Expert/innen weiblich, in der Online-Berichterstattung nur sieben Prozent. Und das, obwohl es viele kompetente Virologinnen, Ärztinnen und Ökonominnen gibt.

Damit Frauen in den Medien, auf Podien und in Paneldiskussionen endlich sichtbarer werden, hat alliance F sheknows lanciert. Auf der Plattform sollen Journalist/innen mit wenigen Klicks Expertinnen und deren Fachgebiet finden. Der Start war ein Erfolg: Mittlerweile haben sich über 1400 Frauen registriert, die gerne mit Schweizer Medien reden wollen.

Unser Anliegen: Zurzeit existiert die Datenbank lediglich als Beta-Version. Damit sheknows richtig genutzt werden kann, braucht die Plattform eine Totalrevision. Dazu gehören umfassende Programmierarbeiten - unter anderem für eine clevere Suchfunktion, damit Journalist/innen und Veranstalter/innen einfach geeignete Interviewpartnerinnen finden.

Die Corona-Krise hat gezeigt, wie dringend das Anliegen ist. alliance F will sheknows deshalb bereits im Oktober neu lancieren und so zu einem ausgewogeneren Frauenanteil in den Medien und in Podiumsdiskussionen beitragen. Unser Ziel ist, dass kein Journalist und keine Veranstalterin mehr sagen können: «Wir haben einfach keine Frau gefunden.»

Was wollen wir?

Wir wollen ausgewogenere Berichterstattung und wir wollen, dass mehr Expertinnen die öffentliche Debatte mitgestalten. Medien und Sprache prägen, wie Menschen denken. Sind Frauen weiterhin in der Berichterstattung zu wenig sichtbar, erschwert das alle Gleichstellungsbemühungen.

Content

Wer sind wir?

alliance F ist der überparteiliche Bund Schweizer Frauenorganisationen und die Stimme der Frauen in der Schweizer Politik. Wir machen Interessenvertretung und setzen gezielte Projekte um, um die Gleichstellung von Frau und Mann zu realisieren – in der Gesellschaft, in der Wirtschaft und in der Politik.