Sons of Paddė

Nach den Ladies of Atlantis kommen die Sons of Paddė, ein Film und Fashion Abenteuer, das aus dem Buch «Reise nach Paddė», geschrieben von Martin Jascur, als unser Masterprojekt an der Fachhochschule Nordwestschweiz an der HGK entstanden ist. Zusammen mit Flavio Bolla, Concept Artist, erschaffen wir die Welt um Paddė. Was wäre, wenn es die Stadt Paddė wirklich gegeben hätte? Wie würden die Menschen heute leben, angezogen sein, sich verhalten? Die Antworten auf diese und weitere Fragen setzen wir in unserer Masterarbeit um und entwickeln hierfür eine Modekollektion und einen Kurzfilm.

Dafür brauchen wir Eure Unterstützung:

Um dieses einmalige Projekt realisieren zu können, brauchen wir Eure Unterstützung! Für Stoffe, Models und Gagen für unsere tollen Assistenten, die uns tagtäglich in all unseren Visionen unterstützen und schlussendlich für unsere finale Performance, wofür wir technisches Equipment benötigen.

Making-Of vom Sons of Paddė Fotoshooting

Fashion

Bereits in der Grundschule entwickelte ich eine Faszination für Schnitte und Materialien. Für das Projekt Sons of Paddė entwickle und fertige ich Schnitte an, welche die Frage zwischen Kulturverschmelzung, Realität und Zeitgeist hinterfragen. Meine Entwürfe kommunizieren mit den Arbeiten von Concept Artist Flavio Bolla und lassen die Welt von Paddė real werden. Die Frage: «What if...» steht dabei als Ausgangspunkt dieser spannenden Master-Thesis.

Film

Nach dem erfolgreichen Abschluss an der Hochschule für Kunst, Design und populäre Musik in Freiburg, habe ich mich auf Videoproduktion spezialisiert und produziere Teaser, animierte Trailer und Kurzfilme. Sons of Paddė möchte ich als Gelegenheit nutzen, um eine neue Irritation zu erschaffen eine utopische Welt in die Realität einzubringen. Es soll eine Welt entstehen, die in den Köpfen der Zuschauer nachhallt und die Atmosphäre des fiktiven Ortes Paddė nachhaltig erlebbar und spürbar werden lassen. Der Kurzfilm zeigt die Reise von Lady Hännah (Hannah Timmann), Sir Martin (Martin Jascur) und Lord Flavio (Flavio Bolla) nach dem unentdeckten Ort Paddė. Hierbei werden unter anderem die Mode von Martin Jascur eingefangen und Concept Arts von Flavio Bolla in den Kurzfilm eingearbeitet.

Eindrücke vom 1. Drehtag

Concept Art

Schon als Fünfjähriger malte ich gigantische Metropolen und Fantasie-Welten auf den Rückseiten der Tiefbaupläne meines Vaters. Heute, inspiriert aus der Unterhaltungswelt des Concept Art, erschaffe ich komplexe Welten und Stimmungsbilder, in denen der Betrachter eintauchen kann. In der Zusammenarbeit mit Fashion Designer Martin Jascur wird der Aspekt der Räumlichkeit mit erforscht, bei denen der Mensch selbst zur Leinwand wird und somit einen Teil der Kunst mit sich trägt.

Eindrücke Deiner Belohnungen: