Comment

Log in with your profile to comment on this project.

Log In

Picture 6f864112 cb7b 417b b931 773710584d48
Hi Pat99. Vielen Dank für dein konstruktives Feedback. Wir haben uns sehr darüber gefreut.

Wir sehen Crowdfunding als neue moderne Art Eigenkapital zu beschaffen. Unser Excel-Cashflow-Sheet blinkt jedoch bereits dunkel-dunkelgrün.. :) und die Verantwortlichkeit gegenüber Donatoren oder Shareholders in Kapitalgesellschaften scheinen mir ähnlich ohne dies hier näher zu vertiefen. Der Antrieb für das Projekt liegt in beiden Fällen sowieso bei uns. Moralisch wie ethisch und auch finanziell. Natürlich soll aus unserem Projekt ein Start-up entstehen :) Wir möchten uns jedoch bis nach Fertigstellung eines Prototypen und hoffentlich vielen interessanten Gesprächen wie mit Dir noch keine Gedanken machen über die Gesellschaftsform und deren Ausrichtung. Wir sind offen gegenüber nötigen Partnerschaften oder Joint-Ventures.

Wir konnten in diversen langjährigen Projekten wertvolle Erfahrungen sammeln. Alle diese Erfahrungen sollen in diesem Projekt zusammengeführt werden. Die Interessen der Benutzer wie auch die Probleme der Mikro-Unternehmen. Wir massen uns nicht an etwas in einer Garage zu basteln und zu sagen; hier wir haben was besseres. Mit ohne Google, Facebook + Co meinen wir keine Abhängigkeit - nicht jedoch keine Anbindung. Die IT-Industrie hat eine Komplexität erreicht, die einzelne Menschen und Mikro-Unternehmen nicht mehr kontrollieren können mangels Resourcen. Updates auf Computer und Mobile Devices werden nur noch durchgeklickt und auf gut Glück im Automode über Nacht installiert. Ob’s dann am nächsten Tag noch läuft oder wieviel es kostet es wieder zum funktionieren zu bringen, ist eine andere Frage. Da sind auch Google, Facebook + Co keine Ausnahmen.

Digitalisierung bedeutet auch überdenken von bestehenden Abläufen. Verdichtetes Bauen, Smart Cities sind Beispiele aus dem Bereich Design. Wo unsere Grosseltern früher hinter dem Haus im Garten das Gemüse anbauten und jeweils täglich pflegten, hatten wir bereits den Coop oder den Migros um die Ecke. Heute können wir direkt aus der Wohnung im Gebäude den Fahrstuhl zum Lebensmittelspezialisten nehmen oder Online bestellen. Morgen werden uns Bestellungen via Driverless-Bus, Drohne oder Roboter geliefert direkt vor die Tür. Irgendwann sollte man einfach zusammen an einen Tisch sitzen und auch Lösungen erarbeiten oder zumindest Ansätze. Designer, Mikro-Unternehmen, IT-Spezialisten, Juristen, Bildungsinstitutionen, Planer. Wir können und möchten mit TINAS anstupsen, experimentieren, querdenken und einen kleinen Beitrag leisten.

Wir freuen uns auf sehr gerne mehr gelegentlich ;)
Liebe Grüsse Roger + Tina
2
Grundsätzlich spannend - ich frage mich einfach, warum es für sowas ein Crowdfunding brauchen soll. Ist doch kommerziell gedacht, oder? Abgesehen davon ein Hinweis, wie ich ihn meinen Studierenden immer gebe: Alles, was Plattform ist, funktioniert erst ab einer grossen Zahl Teilnehmer. Wer sich nicht an etwas anbinden kann, braucht sehr viel Schnauf. Und genau darum, sorry, gibt es von mir keine Unterstützung. Wenn Ihr allerdings eine kritische Stimme braucht, kann ich Euch gelegentlich gerne noch mehr erzählen.
Picture 437d4a98 1faa 44b1 8537 0d91cd956110
Hey George.. danke nochmals für dein Interesse! Kann ich dich doch noch zu einer Spende überreden? :)

Was meinst du mit anonym? Wir sind hier doch offensichtlich ausgestellt und du hast diverse Kontaktmöglichkeiten. Wenn du einen Kaffee mit uns geniessen möchtest, sende uns einfach deine Phone-Nummer via Email und ich ruf dich zurück (Wir sind in Basel wie du aus unserem Profil erkennst). Deine zweite Frage klingt ein bisschen nach Fragebogen zu deinem Bachelor. Spende doch mal was. Dann kommt eventuell auch mehr zurück. :)
Liebe Grüsse
Roger + Tina
Picture 437d4a98 1faa 44b1 8537 0d91cd956110
Hi Tramtram. Danke für dein Kommentar mit den vielen entzückenden Adjektiven. Wir sind keine Juristen doch könnte es sein dass du dich da verrannt hast? Jagst du da nicht ein wenig durch die Büsche? Hier Details zur sogegannten Impressums-Pflicht in der Schweiz. Insbesondere die Frage.. besteht in der Schweiz eine allgemeine Impressumspflicht und für wen? https://steigerlegal.ch/2012/04/01/impressumspflicht-im-e-commerce-fragen-und-antworten/
2
Ich habe Eure "Kommentare/ Rechtfertigungen" gelesen. Unglaublich mit welch absurden Begründungen ihr euch eure "Welt" zurecht biegt.

So schreibt ihr zum Beispiel: "UWG werden von uns gem. Grundsatz von Treu und Glauben peinlichst eingehalten."

Das hört sich toll an, nur entspricht es überhaupt nicht der Realität. Eure Webseite tinas.ch hat nicht mal ein Impressum. Das einzige Wort, das in eurem Satz stimmt, ist "peinlich".
0
Da ihr es als News veröffentlicht habt, habe ich dort geantwortet. Eine letzte Frage sei mir erlaubt: Wenn ihr 'so nett' seid - warum in aller Welt wollt ihr annonym bleiben und warum denkt ihr, dass man so 30'000.- sammeln kann?
Picture 437d4a98 1faa 44b1 8537 0d91cd956110
Hi George. Sorry for that. Natürlich hast du nicht unrecht. Wir möchten uns sehr bei dir entschuldigen. Das war nicht so geplant, dir gleich 6 von unserem Newsletter zu senden. Do sind öis grad föifi vo dene Cheibe eifach ab! :)

Zudem denken wir nicht im Traum daran unlautern zu handeln. Wir sind nett, würden dich grad zum Kaffee einladen, schaden niemandem, versenden keine anstössige Inhalte und uns zu kontaktieren oder sich vom Newsletter abzumelden ist kein Problem.

Dein Entscheid uns zu beim SECO zu melden haben wir zur Kenntnis genommen. Allerdings wäre es für uns natürlich schöner gewesen du hättest Tausende von Franken in unser Projekt gesteckt als deinem Anwalt für deine scheinbar geplante Klage gegen uns zu überweisen. Entweder möchtest du uns zwei Lieben ins Gefängniss bringen oder einen finanziellen Schadenersatz erkämpfen? Nun wir haben keine Bange. Wir haben niemandem geschadet. Im Gegenteil, wir versuchen ein wertvolles Projekt auf die Beine zu stellen. Ohne Werbung funktioniert unsere Wirtschaft nicht. Schlaf doch nochmals drüber. Liebe Grüsse und ein tolles Wochenende!
Roger :)
0
Höchst fragwürdige Methoden. Ich habe heute 6(!) von euren Spammails erhalten. Ein guter Grund, euch GANZ SICHER nicht zu unterstützen. Da es zudem weder eine Quellenangabe hat, die Aussagt woher ihr meine Adressen habt, noch eine Firma, die man kontaktierne könnte, noch einen zureichenden "unsubscribe" Button gibt, werde ich so frei sein, euch auf Basis des UWG zu melden.
Picture 437d4a98 1faa 44b1 8537 0d91cd956110
Hi Andy, Danke für dein Kommentar und entschuldige unsere Online Werbung gleich 3x erhalten zu haben. War nicht so gedacht aber wir haben einfach zu wenig Resourcen und die Zeit rennt uns davon. In der Schweiz heisst das übrigens nicht SPAM sondern Opt-Out Permission Marketing. Du hast in unserem schön gemachten Newsletter eigentlich einen "unsubscribe" Button sofern dir der Newsletter nicht gefällt um dich abzumelden. Ja unser Projekt versucht genau diese Problematiken zu verbessern.. auch wir würden ein besseres Tool verwenden wenn es denn eines gäbe mit einer ähnlichen Konversions-Rate. Nun wir warten bereits seit 20 Jahren.. Unser Budget wird auch als Seed-Money bezeichnet und dient dazu einen fertigen Prototypen zu bauen. Danke noch für deine guten Wünsche obwohl ich nicht ganz sicher bin, einen Hauch Sarkasmus rauszuhören?
LG, Roger :)
0
Toll, dass ihr das Internet revolutionieren wollt. Aber bitte nicht mit Methoden, wie vor 10 Jahren - habe euer Spam-Mail 3x erhalten. Das war früher schon nicht nett und heutzutage kommt sowas gar nicht gut. Und das Budget für so ein Projekt - klingt auch eher nach Nuller-Jahren...... na dann, viel Erfolg.