Darum geht’s

Corona kann uns vielleicht die Konzerte nehmen, aber nicht unsere Musik, unsere Ideen, unsere Träume. Und unser grosser Traum ist unser erstes Mundart-Album, natürlich «uf Walliser Titsch». 12 eigens geschriebene Songs, Geschichten aus dem Leben, Geschichten, mit denen sich so manche und mancher identifizieren kann. Songs mit den Titeln «En Tröim», «Die alte Zite» oder «Wiä en Walliser Stäche». Dass Mundart und Swissness voll im Trend liegen und immer erfolgsversprechend sind, beweisen Schweizer Künstler wie Trauffer, Gölä, Heimweh, George, LO&Leduc und viele andere stets auf’s Neue. Genau deshalb sind wir überzeugt, dass jetzt die richtige Zeit für eine Walliser Mundart-Band ist…! Die erste Single «Immer fer dich da», welche 2020 erschienen und direkt in die Top10 der iTunes-Charts eingestiegen ist, kannst du dir hier anhören. Viel Spass dabei!

So geht's weiter

Die Songs wurden von mir geschrieben und mit Freunden komponiert. Die Demos sind bereit und warten darauf, ins Studio zu dürfen. Bei Marcel Jeker (Produzent und Gitarrist unter anderem von George) werden die Songs professionell aufgenommen. Er spielt auch gleich selbst die Gitarren- und Bassspuren ein. Stefan Bregy, der bereits mit Aextra, George, Natacha und vielen weiteren gearbeitet hat, ist für Keyboard und Akkordeon verantwortlich. Und zum Schluss kommen meine und die Chorstimmen drauf. Wir freuen uns riesig auf die Studiozeit. Aber noch viel mehr auf unser neues Baby: das neue Album «En Tröim»…!

Content

Dafür brauche ich Unterstützung

Corona hat uns in die Knie gezwungen. Alle Konzerte fielen bisher aus. Entsprechend waren auch keine Konzertgagen und andere Einnahmen zu verbuchen. Nun fehlt uns ein grosser Teil unseres Budgets für die Realisation unseres neuen Albums. Wir versuchen, die Kosten mit Kulturspenden, Sponsoren und dieser Crowdfunding-Aktion zu decken. Das Gesamtbudget beträgt ca. CHF 25’000.-. Dazu gehören Komponisten, Produzent, Studio, Mixing, Mastering, Photo, Grafik, Multi Media, CD-Presswerk, Promotion etc.