Neues Buch – neues Crowdfunding!Von Anna Pearson, am 13.10.2018 10:52

Picture 6cca5e29 7de3 4f16 8f62 11876a360bacPicture 65270100 44da 4eed afe8 554dad3c3407Picture 1ac03761 f7a9 4c2e b616 07176e7faf9bPicture f3fcd093 0a7d 4b6d bce0 0d7d67783ceb

Liebe Unterstützer*innen von «zu Tisch.»!

Vor 4 Jahren habt ihr die Produktion unseres ersten Kochbuchs ermöglicht. «zu Tisch.» wurde 2015 als eines der schönsten deutschen Bücher ausgezeichnet und wir konnten eine zweite Auflage drucken, die Anfang 2017 ausverkauft war.

Nun sind wir mit einem neuen Buchprojekt zurück, für das seit 3 Tagen wieder ein Crowdfunding hier auf wemakeit läuft: https://wemakeit.com/projects/pasta

Unser neues Buch «PASTA» ist ein Grundlagenwerk für hausgemachte Pasta. Denn selber Pasta machen ist nicht schwierig – wenn man weiss, wie es geht.

Wir freuen uns sehr, wenn du uns hilfst, auch für «PASTA» die Kosten für die Buchproduktion zu stemmen, in dem du im Rahmen des Crowdfundings ein Exemplar bestellst oder einen Platz am Pastaplausch in der Metzg reservierst! (Wir wissen, dass einige von euch dies bereits getan haben – ganz herzlichen Dank dafür!)

Ja, unser Finanzierungsziel ist bereits so gut wie erreicht – und wir freuen uns riesig darüber! Wenn du in der Kampagne nach unten scrollst, siehst du, dass es unser Ziel ist, weitere 10’000 Franken zusammen zu bekommen, um drei wunderschöne Geräte zur Pastaproduktion aus Schweizer Nussbaumholz und Messing in einer kleinen Serie herstellen zu können. Es lohnt sich also, das Projekt weiter zu unterstützen.

Übrigens: Der neue Verlag von Anna heisst Edition gut – weitere kulinarische Bücher sind geplant. Wenn du in Zukunft über neue Projekte von uns informiert werden willst, kannst du dich hier für den Newsletter der Edition gut eintragen: http://eepurl.com/dKaXlo

Und: Im Herbst erscheint nochmals eine kleine 3. Auflage von «zu Tisch.»!

Danke für die Aufmerksamkeit und herzliche Grüsse, Anna und Catherine

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Wir sagen: Danke!Von Anna Pearson, am 4.5.2014 16:31

So, nachdem wir uns ein paar Tage einfach nur gefreut haben, wollen wir uns nun noch ganz offiziell mit einem herzlichen Dankeschön bei euch allen melden!

Nach einem grandiosen Endspurt haben wir Ende April unser Projekt mehr als erfolgreich abgeschlossen. Wir freuen uns riesig und bedanken uns ganz herzlich bei jedem einzelnen von euch für die grossartige Unterstützung, die die Produktion unseres Buches «zu Tisch.» möglich macht!

Wir haben in den nächsten Wochen/Monaten noch einiges an Arbeit vor uns, bis wir (und ihr) unser Buch dann im September endlich in den Händen halten können. Bei all denjenigen, die als Belohnung einen Platz an einer Tafelrunde gewählt haben, werden wir uns in nächster Zeit noch einmal persönlich melden, um die Organisation aufzugleisen. Wir freuen uns drauf!

Danke!

anna & catherine

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

«zu Tisch.» im Endspurt!Von Anna Pearson, am 14.4.2014 12:27

Liebe Freunde von «zu Tisch.»

Vor einigen Wochen haben wir das erste Mal zur Unterstützung unseres Buchprojekts «zu Tisch.» aufgerufen. Viele Freunde, Bekannte, Gäste und Unbekannte haben unser Projekt seither sehr grosszügig unterstützt. Bereits nach 5 Tagen haben wir unser offizielles Finanzierungsziel von Fr. 20’000.– erreicht, was ein wemakeit-Rekord ist! Wir haben uns wahnsinnig über diese grossartige Solidarität gefreut!

Nach einem schönen Artikel im Tages-Anzeiger Mitte März gab es noch einmal einen rechten Schub, sodass wir inzwischen, nach 6 Wochen Laufzeit Fr. 29’000.– beisammenhaben. Nun, da unser Projekt noch 2 Wochen auf wemakeit ist, möchten wir nochmals um eure Unterstützung bitten. Ja, wir haben unser Finanzierungsziel erreicht und überschritten, aber: unsere Produktionskosten sind damit noch nicht gedeckt. Wir brauchen ca. Fr. 34’000.– für alles. «Alles» heisst: Druckkosten (wir arbeiten mit einem Familienunternehmen in Süddeutschland, das auf hochwertige Druckereiprodukte spezialisiert ist und uns ein wunderschönes Endprodukt garantieren kann), professionelles Lektorat und die mit dem Crowdfunding verbundenen Kosten.

Unser Ziel ist es also, in den nächsten 14 Tagen noch einmal Fr. 5’000.– zusammenzubekommen!

Wir haben deshalb noch einmal ein paar zusätzliche Belohnungen aufgeschaltet, die sehr beliebt und deshalb bereits ausgebucht waren: es gibt noch einmal 10 Geschenkkörbe mit Produkten aus dem Buch und nochmals 2 x 1 Platz und 2 x 2 Plätze für ein exklusives «a tavola!»-Revival. Und natürlich kann man weiterhin eines oder mehrere Exemplare des Buches «zu Tisch.» vorbestellen.

Wir freuen uns sehr, wenn wir in den nächsten zwei Wochen nochmals auf eure Unterstützung zählen dürfen. Es hilft uns auch sehr, wenn ihr euren Freunden von unserem Projekt erzählt und den Link mit einem persönlichen Kommentar versehen auf Facebook teilt oder per Mail weiterleitet.

Herzlichen Dank an alle, die uns bereits unterstützt haben und an alle, die uns jetzt noch unterstützen möchten!

anna & catherine

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

«zu Tisch.» im Tages-Anzeiger!Von Anna Pearson, am 16.3.2014 11:57

Content

Thomas Zemp vom Tages-Anzeiger hat uns begleitet auf unserem Besuch bei Stefan Mathis, der mit seiner Metzgerei Holzen Fleisch in unserem Buch im Kapitel «Schnörrli und Schwänzli» porträtiert wird. Stefan hat extra für uns ein Wollschwein zerlegt, inklusive des Kopfes, in dem sich besondere Delikatessen verbergen, die auch in einem Rezept in «zu Tisch.» verarbeitet werden…

Der Artikel hat unserem Crowdfunding noch einmal richtig Schub gegeben, sodass wir inzwischen gut 125% unseres Finanzierungsziels erreicht haben – vielen Dank an alle, die uns aufgrund des Artikels unterstützt haben!

Hier findet ihr den Online-Artikel, hier ein PDF der Print-Version.

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Danke.Von Anna Pearson, am 6.3.2014 16:35

Content

Es ist unglaublich. IHR seid unglaublich!

Wir dachten, unser ursprünglich angestrebtes Finanzierungsziel von CHF 25’000 sei vielleicht etwas gar ambitioniert. Deshalb haben wir den Betrag, kurz bevor unser Projekt online ging, auf CHF 20’000 herabgesetzt – auch dies natürlich immer noch sehr ambitioniert. Doch wir waren zuversichtlich, dass wir dieses Finanzierungsziel in 60 Tagen erreichen würden. Und jetzt haben wir gerade mal 5 Tage dafür gebraucht.

U-N-G-L-A-U-B-L-I-C-H.

Wir freuen uns wahnsinnig über eure grossartige Unterstützung! Insbesondere freut es uns sehr, dass nebst Freunden, Bekannten und Gästen unserer Tafelrunden auch so viele Menschen bei unserer Aktion mitmachen, die wir gar nicht kennen. Diese Solidarität überwältigt uns.

Unser Crowdfunding läuft noch 54 Tage weiter. Und wir freuen uns über jede zusätzliche Unterstützung, die über das Finanzierungsziel hinausgeht.

Alles, was jetzt noch dazukommt, fliesst weiterhin direkt in die Produktion von «zu Tisch.», so können wir davon etwa die Lektorin bezahlen, die dafür sorgt, dass unsere Texte einwandfrei daherkommen werden. Vielleicht können wir uns dann auch das schönere (und teurere) Papier leisten?

Ihr dürft deshalb sehr gerne auch weiterhin Freunden und Interessierten von unserem Projekt erzählen und zur Unterstützung von «zu Tisch.» aufrufen. Wir freuen uns über jedes zusätzlich verkaufte Buch!

Ganz herzlichen Dank!

anna & catherine

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Wir sind überwältigt!Von Anna Pearson, am 3.3.2014 21:59

Liebe Freunde, liebe Bekannte, liebe Unbekannte!

Am Samstag haben wir unser Crowdfunding gestartet. Und heute Montag Abend, drei Tage später, ist unser Buchprojekt bereits zu über 50% finanziert. Wir finden das ziemlich unglaublich und freuen uns wahnsinnig. Es ist schön zu sehen, dass ihr (auch) an unser Buch glaubt und Teil davon sein wollt, indem ihr die Produktion von «zu Tisch.» ermöglicht. Wir sagen von ganzem Herzen: DANKE!

anna & catherine

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden