TERREN, ein geländegängiges Nutzfahrzeug - 100% elektrisch

Unser Start-up DDP Innovation hat eine grosse Vision: Ein elektrisches geländegängiges Mehrzwecktransportfahrzeug für den Kommunaldienst, Skigebiete und die Berglandwirtschaft. Das Fahrzeug soll Lärm- und Schadstoffemissionen dort vermeiden, wo sie am meisten stören: in Wohnquartieren, Tourismusdestinationen und Naturgebieten. Damit die Fertigstellung des Prototyps im Spätsommer 2021 und die Markteinführung unter dem Namen TERREN im 2022 klappt, brauchen wir Deine Unterstützung!

Einen zusätzlichen Boost verleihen wir unserer Vision mit einem spektakulären Weltrekordprojekt am höchsten Vulkan der Welt; höher als jedes Fahrzeug zuvor - 100% elektrisch.

In über zwei Jahren Arbeit haben wir ein neuartiges Elektroantriebssystem entwickelt, welches das Optimum aus geringen Entwicklungskosten und hoher Effizienzsteigerung darstellt. Dieses wurde in ein bereits existierendes, bewährtes Grundfahrzeug integriert. Auf diesem Weg vermeiden wir viele Kinderkrankheiten am neuen Produkt, gewährleisten Kompatibilität zu Anbaugeräten und nutzen die bestehende Serviceinfrastruktur. TERREN bietet dem Kunden Bedienungsfreundlichkeit, Wirtschaftlichkeit, zeitgemässen Fahrkomfort sowie die Garantie, dass er sein Fahrzeug auch in Zukunft mit schärferen Emissionsvorschriften uneingeschränkt einsetzen kann. Durch die Reduktion von Lärm- und Schadstoffemissionen profitieren zudem auch Bevölkerung und Umwelt.

Picture a4d4f832 55c0 4f1e b4d5 bc0cf5340a44Picture 0e1e15c0 b066 40e6 aa98 663e2fe205ce

Der ultimative Härtetest, ein Weltrekord am höchsten Vulkan der Welt

Damit wir unsere Vision zum Fliegen bringen und zusätzliches Interesse bei Kunden und Entwicklungspartnern generieren, haben wir ein spannendes Pilotprojekt namens Peak Evolution ins Leben gerufen. Mit dem Prototyp wollen wir im Januar 2022 einen CO2-neutralen Höhenweltrekord für Landfahrzeuge am 6893 Meter hohen Vulkan Ojos del Salado in Chile aufstellen. Dank einer mitgeführten mobilen Solaranlage mit einer Fläche von 37m2 und einer Gesamtleistung von 8 kW wird der gesamte Landweg mit Solarenergie zurückgelegt. Innerhalb von 5 Stunden kann mit der Anlage eine Reichweite von bis zu 150km generiert werden. Die unvermeidbaren Emissionen der Expedition werden durch das langfristige Einspeisen von Solarstrom durch die PV-Anlage auf unserem Betriebsgebäude kompensiert.

Die Expedition wirkt als Turbo für unser Unternehmen, indem alle unsere Investments durch das Engagement unserer Entwicklungspartner und Sponsoren multipliziert werden. Mit Geld und Material steuern sie einen grossen Teil zur Realisierung des Prototyps bei. Ausserdem hat jeder Beteiligte einen Zeitplan vor Augen, da die Expedition jahreszeitgebunden ist. In dem Sinn ist das Weltrekordprojekt bereits jetzt ein Gewinn.

Das Expeditionsfahrzeug ist im Gegensatz zu vielen anderen Rekordprojekten keine Sonderanfertigung ohne zeitnahen Nutzen. Das Fahrzeug wird nach der Expedition direkt im reellen Betrieb eingesetzt und getestet. Dies und die CO2 neutrale Umsetzung machen Peak Evolution zu einem zeitgemässen Abenteuer mit praktischem Nutzen.

Picture 9e47df6e e512 445f b9ca b85835cbd825Picture 922aab80 3834 4965 8011 a183f2f7ed89Picture 4973d713 5be4 4c84 9a8c 281e95407ecePicture f821d243 52cb 43b0 871e 22d45243108fPicture 6d6a16b9 a37a 4dc1 8b50 042b0e113d7d

Dafür brauchen wir Deine Unterstützung

Seit über zwei Jahren arbeiten wir Vollzeit an der Entwicklung und am Bau des Prototypfahrzeuges. Das Projekt ist sehr kostenintensiv, weshalb wir unsere ganzen Ersparnisse investiert haben und auf Löhne verzichten. Bis zur geplanten Markteinführung im Jahr 2022 ist es aber noch ein harter Weg und wir freuen uns, wenn du uns dabei unterstützt!

Mit dem Zielbetrag von 75’000 CHF werden einschneidende aber unverzichtbare Kostenpunkte gedeckt:

  • Einzelzulassung des Prototyps 20’000 CHF
  • Elektromagnetische Verträglichkeitsprüfung 10’000 CHF
  • Optimierung von Software und Interface für optimale Bedienbarkeit 25’000 CHF
  • Elektronische Komponenten 20’000 CHF

Der Zielbetrag ist ambitioniert, aber das coole daran ist, wir werden mit 25’000 CHF durch den Impact Fund gefördert, sobald wir die ersten 25’000 CHF zusammen haben. An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an alle, die den Impact Fund mit ihren Spenden ermöglicht haben!

Mit deinem Einsatz sicherst du die Realisierung dieses visionären Fahrzeugs, welches du in wenigen Jahren in deiner Gemeinde, im Skigebiet oder auf dem Bauernhof sehen wirst. Damit du dein Engagement nie vergisst, werden wir dich mit spannenden Erlebnissen an unserem Abenteuer teilhaben lassen. Vielen Dank für Dein Interesse und Deine Unterstützung!

David, Patrik und David

Picture ccb301fe ae7a 463f be1a dbd00e627c30Picture 82688503 9fc2 4ff7 9e97 e1f3144f4d24