Ein Dach und Bäume für unsere Bio-Himbeeren

Bio-Himbeeren reagieren sehr sensibel auf zu viel Sonne oder Regen. Werden die fast reifen Beeren feucht, dann werden sie schnell grau und sind nicht mehr konsumierbar. Leider werden mit dem Klimawandel die Perioden mit Starkregen oder intensiver Sonneneinstrahlung immer häufiger. Damit wir trotzdem auf Pflanzenschutzmittel verzichten und viele der guten, süssen Früchte produzieren können, möchten wir die Himbeeren während der Ernte mit einem Dach schützen. Und zwischen den Himbeeren möchten wir schattenspendende Bäume pflanzen. Eine solche Kombination von Bäumen und landwirtschaftlichen Kulturen nennt man auch ein Agroforstsystem. Dieses hat den Vorteil, dass die Bäume - neben neben dem Schutz der Beeren - CO2 binden und damit das Klima schonen. Ebenfalls nehmen die Bäume die Nährstoffe auf, die von den Beeren nicht genutzt werden. Und irgendwann können wir von den Bäumen auch noch Baumnüsse und Maroni ernten.

Content

Naturnahe und klimafreundliche Produktion von Himbeeren

Mit der Überdachung und dem Agroforstsystem können wir die Bio-Himbeeren so naturnah wie möglich produzieren. Wir benötigen keine Pflanzenschutzmittel, um die Beeren vor Pilzbefall zu schützen. Und mit den Bäumen zwischen den Beeren können wir sie vor zu starker Sonne schützen und noch etwas Positives für das Klima leisten.

Content

Zur Anschaffung der Überdachung und der Bäume brauche wir Dich

Zur Finanzierung des Materials (Drähte, Folien etc) für die Überdachung sowie der Bio-Bäume benötigen wir Deine Unterstützung - Selbstverständlich für eine Gegenleistung. Du erhältst für Deine Unterstützung unsere köstlichen Beerenprodukte oder andere Produkte von unserem Bio-Betrieb.

Content