Netto Null Treibhausgase durch Gebäude bis 2030

Die Klimakrise und der Verlust der Biodiversität gehören zu den gravierendsten Problemen unserer Zeit. Die Erstellung, der Betrieb und der Abriss von Gebäuden verursachen 40% des weltweiten Co2-Ausstosses. Hier muss sich dringend etwas ändern! Für dieses Engagement (Ausstellungen, Podcasts, Poster, Podien und Publikationen) brauchen wir deine Unterstützung.

Projekt-Boost durch den Impact Fund 2020: Das Projekt von Countdown 2030 wurde vom Impact Fund als besonders unterstützenswert ausgewählt. Bei erreichen von 25’000 Fr. und 200 Unterstützer*innen, unterstützt uns der Wemakeit Impact Fund mit weiteren 25’000 Fr. Deine Unterstützung zählt also doppelt!

Das Projekt: Countdown 2030

Der Anteil der Baubranche am menschengemachten Klimawandel ist riesig. Für uns bedeutet dies nicht nur, dass wir in der Pflicht sind, sondern auch, dass wir die Möglichkeit haben, tatsächlich etwas zu bewirken. Als ArchitektInnen und PlanerInnen haben wir Countdown 2030 gegründet, um gemeinsam eine zukunftsfähige Baukultur auf den Weg zu bringen. Der Name versinnbildlicht die dringende Handlungsnotwendigkeit.

Das Ziel: null Treibhausgase durch Gebäude bis 2030

Wir befinden uns seit Jahrzehnten im Klimawandel, aber die aktuelle Dekade ist entscheidend. Wenn wir jetzt nichts ändern, wird sich die Erderwärmung durch unumkehrbare Kipppunkte derart beschleunigen, dass wir den Auswirkungen machtlos gegenüberstehen. Unser Ziel ist es, dass diese Dekade genutzt wird, um die negativen Folgen des Klimawandels so weit wie möglich einzudämmen und den Menschen eine zukunftsfähige Lebensweise zu ermöglichen.

Die Idee: Neuerfindung der Moderne

Die Veränderungen der Moderne betrafen alle Lebensbereiche, nun befinden wir uns an einem vergleichbaren Punkt in der Menschheitsgeschichte - es beginnt das Zeitalter der Decarbonatisierung. Seit Jahrzehnten wird über nachhaltiges Bauen geforscht. Aber auf Lehre und Berufspraxis hatte das bisher einen zu geringen Einfluss. Gewohnte Materialien und Bauweisen gehören auf den Prüfstand und Nachhaltigkeit muss entscheidungsrelevant werden. Daraus ergeben sich völlig neue Entwurfs- und Gestaltungskonzepte. - Eine Chance für die Architektur, sich neu zu erfinden.

Jetzt ist die Zeit, um zu handeln!

Content

Unser Engagement: ein motiviertes Kollektiv mit Praxisnähe

Grundlagenwissen über nachhaltiges Bauen ist vorhanden. Wir tragen es für die unterschiedlichen Massstäbe der Planung zusammen, bereiten es verständlich auf und machen es zugänglich. Mit Hilfe von WissenschaftlerInnen und FachexpertInnen gewichten wir die verschiedenen Ansatzpunkte, um eine Orientierung zu geben. Wir wollen nicht belehren sondern inspirieren. Über Ausstellungen, Installationen, Vorträge und Diskussionen machen wir Erkenntnisse bekannt und regen ArchitektInnen und PlanerInnen zum Mitdenken, Mitdiskutieren und vor allem zum Neugestalten an. Wir sind Teil des Problems – aber auch Teil der Lösung.

Dafür setzen wir deine Spende ein

Für die Ausstellungen, Podcasts, Poster, Podien und Publikationen brauchen wir finanzielle Unterstützung. Unser Ziel ist sehr hoch gesteckt - um unsere Projekte und Aktionen realisieren zu können und alle am Bau Beteiligten zu erreichen, brauchen wir jetzt deine Hilfe. Die Moderne muss neu erfunden, erprobt und realisiert werden. Packen wir es gemeinsam an - Vielen Dank für Deine Unterstützung.

Picture 648a50f8 7ad8 48ca 9fee d3f8cd6612f2Picture 31cca162 1c5a 4592 a583 72cef5b94a48Picture af8b2f44 4944 484f bfef 907d992ed63e