Vermisst du den roten Reis, die Gewürze, das Kokosöl, Kaffee und die besten Cashews der Welt? Unsere Partner in Kerala freuen sich schon riesig auf deine nächste Bestellung!

CHF 76’191

126% of CHF 60’000

126 %
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

467 backers

Successfully concluded on 8/6/2017

Einzigartige Zutaten vom Feld auf deinen Teller!

Mit Crowd Container kannst du deine Lieblingsprodukte aus der Ferne direkt bei den ProduzentInnen bestellen.

Unsere Partner sind KleinbäuerInnen, die mit viel Können und Einsatz auf ökologischen Mischkulturen nachhaltige Lebensmittel für uns anbauen. Lass dich vom einzigartigen Geschmack dieser Produkte überraschen!

Dank deiner Bestellung wird eine neue Art des Handels möglich, die volle Transparenz schafft – vom Feld bis auf deinen Teller. Du erfährst Schritt für Schritt, wo dein Essen herkommt und wohin dein Geld fliesst.

Wenn du magst, kannst du sogar direkt mit den ProduzentInnen in Kontakt treten. Zum Beispiel über Facebook oder live an einem unserer Events.

Welche Produkte sind im Päckli?

Diese Spezialitäten von der Malabarküste erwarten dich in deinem Päckli:

  • CASHEWNÜSSE, gross und knackig
  • ROTER REIS, lokale Sorte «Thondi»
  • KOKOSÖL, frisch gepresst und unraffiniert
  • KAFFEEBOHNEN, Robusta und Arabica-Mix
  • GEWÜRZ COMBO: Malabar Pfeffer, Zimt, Ingwer, Chili, Kurkuma, Nelken, Kardamom und NEU: delikate Muskatblüten

Beschenke deine Freunde mit feinen Gewürzen oder teile ein Paket mit deiner Nachbarin! Dein Päckli kannst du im September in ZÜRICH und neu auch in BERN oder ST. GALLEN abholen (für die Lieferung nach ST. GALLEN bitte Züri-Päckli wählen!).

Wer sind die ProduzentInnen?

Unsere Lebensmittel werden von den KleinbäuerInnen der Fair Trade Alliance Kerala (FTAK) angebaut. Eine Ausnahme sind der Reis und die Arabica-Kaffeebohnen.

Die Kooperative ist 2005 aus einer politischen Bewegung entstanden. Die KleinbäuerInnen suchten damals Wege aus der Krise der Landwirtschaft und kämpften für gerechtere Handelsbedingungen. Inzwischen hat FTAK mehrere tausend Mitglieder und ist Bio- und Fairtrade-zertifiziert. Die Vermarktung der vielfältigen und hochwertigen Produkte bleibt jedoch die grösste Herausforderung.

Beheimatet sind die BäuerInnen der Kooperative im hügeligen Norden Keralas. Grosse Teile des Gebiets wurden wegen seiner hohen Biodiversität unter Schutz gestellt. Dazu gehört auch die Vielfalt auf den Feldern: In den traditionellen Anbaugärten werden unzählige Kulturpflanzen gezogen. Für das ungeübte Auge sieht es auf den Feldern oft wie im Dschungel aus.

Unser Reis stammt von der Wayanad Agriculture & Spice Producers Company (WASP), die eng mit FTAK verbunden ist. WASP wurde gegründet, um alte Reissorten zu erhalten. Die Arabica-Bohnen (20% des Kaffees) kommen von einem befreundeten Biobetrieb aus Tamil Nadu.

Geschnürt und exportiert werden unsere Päckli vom kleinen Sozialunternehmen Elements. Dieses wurde eigens gegründet, um die Produkte der Kooperative zu vermarkten. Mit Crowd Container kann die Kooperative erstmals ihre gesamte Produktpalette zu fairen Preisen ins Ausland verkaufen. Für die hohe Qualität und den nachhaltigen Anbau zahlt Crowd Container je nach Produkt zwei- bis dreimal Mal mehr als den durchschnittlichen Weltmarktpreis.