Sex, Drogen, Kriminalität, Verschwörungen, krasse übernatürliche Ereignisse, religiöse Spinner und spirituelle Betrachtungen dazu. Alles echt selber erlebt. Ohne Scheiss und mit Scharf.

Das Lektorat meint dazu:

Eine Kracher-Story, provokativ geschrieben und empörend ehrlich. Schonungslos, hautnah, wahnwitzig. Und dennoch (oder gerade deswegen) ein geistlicher Hammer! – Vladimirs unbändige Neugier und Suche nach Wahrheit, gepaart mit Abenteuerlust und Übermut, führen ihn durch viele Länder und tiefe Abgründe. Daneben macht er steile Karriereschritte in der ICT Branche.

Tragödien, Rückfälle und Depressionen begleiten Vlads Weg. In den Tiefen der Hoffnungslosigkeit begegnet ihm überraschend Gottes wundersame Liebe. Auf seiner Odyssee durch verschiedene geistliche Gemeinschaften ringt er mit Gott und seinem oft so schrägen Bodenpersonal. Doch Gott hat für ihn ein Bonusprogramm auf Lager, mit dem er schon fast nicht mehr gerechnet hat: Heilung, Versöhnung und inneren Frieden.

Vorsicht! Dieses Buch ist nichts für politisch korrekte «Frommologen»!

Content

Warum dieses Buch?

Immer wieder wurde mir gesagt, ich solle ein Buch über meine filmreifen Erlebnisse schreiben. Aber wenn das Buch ehrlich werden sollte, dann würden auch meine Unzulänglichkeiten, Schwächen, Rückfälle, Peinlichkeiten, Spinnereien, Pleiten, Pech und Pannen öffentlich werden. Und trotz krassen Wundern Gottes, würden meine lieben Mitgläubigen öfters auch nicht eine besonders gute Figur machen. Vorher hätte ich da noch Ideen für drei andere Bücher, auf die ich stolzer gewesen wäre. Als sich abzeichnete, dass ich mir bald ein längeres Sabbatical leisten kann und endlich Zeit hätte zu schreiben, bat ich also zwei meiner Freunde, von denen ich weiss, dass sie einen wirklich guten Draht nach oben haben, Gott zu fragen, welches dieser drei Bücher ich schreiben soll.

Um sie nicht zu beeinflussen und das als Antwort zu bekommen, was sie selber am liebsten lesen würden, sagte ich ihnen nur, dass sie fragen sollen, ob ich überhaupt eins schreiben soll und wenn ja, ob a, b oder c. Beide kamen fast wörtlich mit derselben Antwort zurück, dass ich zwar ein Buch schreiben soll, aber weder a, b noch c, sondern meine Story.

Das hat mir zuerst etwas Angst gemacht und ich habe mich eine ganze Weile davor gedrückt. Weil jedoch beide mit fast wörtlich derselben Antwort kamen, wusste ich, dass es wohl so sein musste. Ich spürte immer stärker, dass ich meine Story jetzt endlich mal schreiben muss. Nicht für mich, oder um viele Bücher zu verkaufen, sondern

  • Für alle, die sich noch nicht getraut haben, Gott die wirklich harten Fragen zu stellen oder nicht mehr glauben, dass er diese heute noch beantwortet.

  • Für alle, die von ihren Freunden mit solchen Fragen ins Schleudern gebracht wurden und etwas Ermutigung brauchen.

  • Auch für alle, die genug haben von ihrem frommen Verein und den Spinnern, die ihnen den vollen Durchblick verkaufen wollen.

  • Und für jene, die sich langsam fragen, ob wir Gläubigen nicht doch alle eine Macke haben.

  • Nicht zuletzt auch für jene, die sich jahrelang Mühe gegeben haben und es einfach nicht auf die Reihe bringen, ihren eigenen religiösen Ansprüchen gerecht zu werden.

Meine erste Probeleserin meinte: «Das ist das krasseste, lustigste und ermutigendste, das ich je gelesen habe». Ihr Bruder meinte: «Alter – das ist der beste Shit, der mir jetzt in die Finger kommen konnte. Vielen Dank, dass Du es geschrieben hast. Echt stark!»

Man sagt, es sei zum Lachen, zum Weinen, zum Grübeln und Staunen. Inspirierend und ermutigend. Lass Dich überraschen.

Warum Crowdfunding?

In Zeiten, in denen eh schon weniger Bücher gelesen werden und wegen der Coronakrise viele Läden schliessen mussten, brauchen Verlage etwas Ermutigung, resp. einen guten Teil der Verlagskosten bereits gedeckt, um es mit einem neuen Autor zu wagen, der noch nicht bekannt ist.

Deshalb hilfst Du mit Deiner Vorbestellung, diese Hürde zu überspringen und mit deinem Teilen des Links die Reichweite weit über Buchläden zu erhöhen. Wenn die Kampagne erfolgreich ist, erscheint das Buch Ende September.

Herzlichen Dank für Deine Unterstützung!