«Meze ohne Grenzen» – neues Kochbuchprojekt hier bei WemakeitDe Rotpunktverlag, le 24.5.2017 12:15

Content

Die Luzerner Illustratorin Gabi Kopp ist eine leidenschaftliche Köchin. Zwei sehr erfolgreiche Kochbücher hat sie in den letzten Jahren schon realisiert; ihr neues Buch «Meze ohne Grenzen» erscheint im Oktober bei uns im Rotpunktverlag.

https://wemakeit.com/projects/meze-ohne-grenzen

«Meze ohne Grenzen» ist wörtlich gemeint!

Das Buch sprengt Grenzen in der Recherche und in der Produktion. Gabi Kopp hat mehrere Reisen in den Iran, in die Türkei, in den Libanon, nach Zypern und nach Griechenland unternommen, wo sie Köchinnen und Köchen über die Schulter und in die Töpfe geschaut und ihre Rezepte aufgezeichnet hat. Jedes Rezept wurde von Gabi Kopp liebevoll illustriert, dazu gibt es kundige Texte zu den essenziellen Zutaten der Meze-Küche (Olivenöl, Wildkräuter, Frischkäse etc.), Porträts über Köchinnen und ihre Restaurants sowie einen informativen Hintergrundteil über die Ursprünge und die Rituale der Meze-Kultur. 175 Rezepte enthält das Buch, 100 vegetarisch oder vegan und je 25 mit Fleisch, Fisch oder für Desserts. Darunter sind viele Klassiker, aber auch etliche kreative Neuinterpretationen der Meze-Küche. Und so ist «Meze ohne Grenzen» nicht nur ein Kochbuch, sondern auch ein reiches Geschichtenbuch über einen faszinierenden, einst grenzenlosen Kulturraum, in dem Grenzen heute leider wieder eine grosse Rolle spielen.

Weil Crowdfunding so schön ist …

Wir freuen uns über jede Unterstützung, und auch dieses Mal gibt es tolle Belohnungen! Tausend Dank fürs Mitmachen oder Weitererzählen!

https://wemakeit.com/projects/meze-ohne-grenzen

PS: Teilen ist auch beim Meze-Essen das allerwichtigste! :-)

Commenter

Connectez-vous avec votre profil afin de commenter ce projet.

Se connecter

«Heimat im Kochtopf» heisst jetzt «La cuisine des réfugiés»!De Rotpunktverlag, le 3.11.2016 07:33

Content

Ziemlich genau ein Jahr nach Erscheinen von «Heimat im Kochtopf» ist jetzt die französische Übersetzung fertig! Hier im Bild eine überglückliche Autorin mit den ersten druckfrischen Exemplaren.

Auch das ist ein Stück weit euer Verdienst, denn ohne euren unglaublichen Zuspruch für dieses Projekt wäre die «Vorlage» ja gar nicht erst zustande gekommen – also nutzen wir das doch, um noch einmal von ganzem Herzen MERCI zu sagen. Wir haben immer noch wahnsinns Freude an dem Buch und hoffen, euch geht es genauso.

«La cuisine des réfugiés» ist im sympathischen Lausanner Verlag Helvetiq erschienen – vielleicht seid ihr ja schon auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk für die lieben Verwandten in der Westschweiz? Und auch von «Heimat im Kochtopf» gibt es noch ein paar wenige Exemplare der 3. Auflage ;-)

Freudige Grüsse
Sarah Wendle, Rotpunktverlag

Commenter

Connectez-vous avec votre profil afin de commenter ce projet.

Se connecter

Unterwegs zu euch!De Rotpunktverlag, le 19.11.2015 12:23

Content

Die letzten Päckli werden geschnürt, und endlich machen sich Buch und Zutaten auf den Weg zu allen, die bis jetzt auf ihre Belohnung warten mussten. Viel Freude damit und – en guete!

PS: Die 2. Auflage ist schon im Druck!! Wahnsinn …

Commenter

Connectez-vous avec votre profil afin de commenter ce projet.

Se connecter

Reminder: Vernissage Eins und ZweiDe Rotpunktverlag, le 9.11.2015 10:09

Essen am 20.11. im Kirchgemeindehaus

Diejenigen, die uns mit 150 oder 250 Franken unterstützt haben, sind herzlich zum Essen am 20.11. im Kirchgemeindehaus, Stauffacherstasse 8, 8004 Zürich eingeladen. Beginn ist um 18.30 Uhr, Essen gibt es ab ca. 20 Uhr.

Im Hinblick auf die Vorbereitungen wäre es uns eine grosse Hilfe, wenn ihr uns informieren könntet (kurze Mail an sarah.wendle@rotpunktverlag.ch), solltet ihr NICHT am Essen teilnehmen können. Vielen Dank.

Vernissage am 23.11. im Kaufleuten

Eine gute Nachricht: Wir können bislang alle Ticketwünsche erfüllen! Wer sich bis heute also per Mail gemeldet hat, hat einen Gratiseintritt sicher. Einfach am Abend am Eingang melden, ihr steht auf der Gästeliste. Beginn ist um 20 Uhr.

Außerdem …

So nach und nach sollten fast alle Bücher verschickt sein. Da aber die Lebensmittelpakete (120 Franken) am meisten Aufwand darstellen, haben wir diesen Versand bis zum Schluss aufgeschoben und primär mal die einfachen Päckli geschnürt. Wir sind aber dran, versprochen!

Außerdem warten wir von einigen noch auf Rückmeldung über den zusätzlichen Bücherwunsch. Wer 100 Franken gegeben und noch kein Päckchen erhalten hat, melde sich doch bitte mit Angabe des Zusatzbuchs bei Muriel Blancho: vertrieb@rotpunktverlag.ch.

Viele Grüsse

Sarah Wendle
sarah.wendle@rotpunktverlag.ch

Commenter

Connectez-vous avec votre profil afin de commenter ce projet.

Se connecter

Da ist es!De Rotpunktverlag, le 14.10.2015 15:50

Content

Die ersten 500 druckfrischen Exemplare von «Heimat im Kochtopf» sind heute eingetroffen! 288 Seiten dick, 568 Gramm schwer und wahrlich ein Bijou!

Wir werden uns ab morgen dran machen, die Päckchen nach und nach auf die Reise zu schicken. Diejenigen, die zusätzlich zum Buch noch Specials – Zusatzbuch oder Lebensmittelkiste – erhalten, bitten wir um ein klein wenig Geduld, damit wir alle Wünsche erfüllen können.

Gratis-Tickets Kaufleuten 23.11.

Zur öffentlichen Vernissage am 23.11. im Kaufleuten kann ich nun ankündigen, dass es ein Kontingent an Gratis-Tickets für die Lesung samt Diskussion geben wird. Das war uns ein Anliegen, denn schliesslich habt ihr das Buch ja bereits finanziell unterstützt. Da die Anzahl begrenzt ist, bitten wir um verbindliche Voranmeldung per Mail bis 9.11. Danke!

Herzliche Grüsse
Sarah Wendle, Rotpunktverlag
sarah.wendle@rotpunktverlag.ch

Commenter

Connectez-vous avec votre profil afin de commenter ce projet.

Se connecter

Picture c77cb98e d59b 439f b520 84a5b040a976
HurraHurra! Ich freue mich schon drauf.

315 mal Dankeschön!De Rotpunktverlag, le 25.9.2015 16:13

Wir sind angetreten, um 13’500 Franken zu sammeln, und nun haben uns unglaubliche 315 Unterstützerinnen und Unterstützer unglaubliche 31’887 Franken für dieses Projekt zugesichert! 315 mal DANKESCHÖN an euch alle!

Es geht jetzt Schlag auf Schlag, denn schon am Montag geht das Buch in Druck. Wenn es dann Ende Oktober, Anfang November fertig ist, werden wir uns so schnell wie möglich dran machen, euch eure Exemplare zuzusenden. Darüber halten wir euch zeitnah auf dem Laufenden.

Eine wichtige Sache gibt es aber noch anzukündigen: Da uns dieses riesengroße Interesse ehrlich gesagt ein wenig überrumpelt hat, mussten wir in punkto Vernissage umdisponieren. Das heißt, dass wir an dem angekündigten Termin am 20.11. im Kirchgemeindehaus in Zürich aus Platzgründen wirklich nur diejenigen einladen können, die das Buch mit 150 oder 250 Franken – sprich Einladung zur Vernissage mit Abendessen für 1 oder 2 Personen – unterstützt haben. Ansonsten bleibt alles wie angekündigt: Die Köchinnen und Köche aus dem Buch öffnen an dem Abend exklusiv für euch ihre Kochtöpfe!

Aber: Es wird einen zweiten, öffentlichen Termin geben, nämlich am 23.11. im Kaufleuten Zürich. Der Abend mit Lesung und Diskussion zur aktuellen Flüchtlingssituation wird eine Benefiz-Veranstaltung sein, der Erlös geht an das Solinetz. Das Kaufleuten-Restaurant kocht ein 3-Gang-Menü nach Rezepten aus dem Buch. Tickets für diese Veranstaltung können regulär über das Kaufleuten reserviert werden: http://www.kaufleuten.ch/event/fluechtlinge.

Nähere Infos folgen im November. Individuelle Fragen zu Kochkursen etc. sind natürlich jederzeit willkommen.

DANKESCHÖN!

Sarah Wendle, Rotpunktverlag
sarah.wendle@rotpunktverlag.ch

Commenter

Connectez-vous avec votre profil afin de commenter ce projet.

Se connecter

100%!De Rotpunktverlag, le 21.8.2015 09:23

Content

34 Tage vor Projektende haben wir die volle Summe bereits erreicht … Wir sind überwältigt! Ganz, ganz herzlichen Dank an 133 Unterstützerinnen und Unterstützer!

Unnötig zu sagen, dass man das Projekt weiterhin unterstützen kann :) Mit den Mehreinnahmen, die über das hinausgehen, was wir für die materielle Produktion brauchen, können wir die Arbeit von Autorin und Fotografin mitfinanzieren und natürlich auch die Arbeit des Solinetzes direkt unterstützen.

Also, weiter geht’s! …

Commenter

Connectez-vous avec votre profil afin de commenter ce projet.

Se connecter

Update: Vernissage am 20. NovemberDe Rotpunktverlag, le 18.8.2015 11:29

Content

Nach genau 1 Woche Crowdfunding haben 85 Unterstützerinnen und Unterstützer bereits 7670 Franken zugesichert! Das ist mehr als die Hälfte unseres Ziels und eine überwältigende Summe nach so kurzer Zeit. Tausend Dank hierfür an alle, die bereits dabei sind! Die Motivation ist riesengross!

Wir können nun auch den Termin für die Vernissage bekanntgeben: Freitag, 20. November, und zwar im Kirchgemeindehaus der Reformierten Kirche St. Jakob am Stauffacher in Zürich.

Und bis dahin üben wir weiterhin, wie man tibetische Momos von Hand formt …

Commenter

Connectez-vous avec votre profil afin de commenter ce projet.

Se connecter