Roger Schawinski im Gespräch mit Adam Quadroni und Giusep NayVon Natanael Wildermuth, am 12.6.2018 17:24

Liebe Spenderinnen und Spender,

Im Namen von Adam Quadroni und Alt-Bundesrichter Giusep Nay bedanke ich mich nochmals für Eure Solidarität, auch in schwierigen Zeiten.

Gestern waren Adam Quadroni und Giusep Nay Stellung bei Roger Schawinski zu Besuch. Sie haben Stellung zu den Ereignissen der letzten Wochen genommen und ein Update bezüglich der Verwendung Eurer Spendengelder gegeben. Sehen Sie die Sendung hier auf SRF.

Bei Fragen können Sie mich jederzeit über wemakeit kontaktieren.

Natanael Wildermuth

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Die Crowdfunding-Kampagne für Adam Quadroni ist zu Ende - Wie geht's weiter? Von Natanael Wildermuth, am 4.6.2018 08:04

Liebe Spenderinnen und Spender,

Die Crowdfunging-Kampagne ging gestern zu Ende. Ihr habt die Schweiz bewegt! Ich bedanke mich nochmals herzlich im Namen von Adam Quadroni für Eure Solidarität. Die Kampagne war auch für mich ein schönes Erlebnis.

Die Ereignisse in den letzten Wochen zeigen, wie nötig Hilfe für Whistleblower ist. Wer würde sich schon um den Konkurs von Adam Quadroni und alles, was jetzt gegen ihn öffentlich ausgebreitet wird, interessieren, wenn er kein Whistleblower wäre? Ich stehe für Adam Quadroni vorbehaltlos ein, was seine Aufdeckung des Baukartells betrifft. Zu den Angriffen gewisser Medien in den letzten Wochen gegen ihn werde ich keine Stellung beziehen.

Wie werden die SFr. 262’179.- verwendet?

Über die Verwendung des angestrebten Zielbetrages von SFr. 100’000.- und der überschiessenden Summe von SFr. 162’179.- entscheiden Alt-Bundesgerichtspräsident Giusep Nay, Kampagneninitiator Natanael Wildermuth und der Anwalt von Adam Quadroni. Sie bilden dazu eine einfache Gesellschaft mit gemeinnützigem Zweck, der das Geld der Spender gemäss dem Projekt anvertraut ist. Das Geld gehört nicht Adam Quadroni, wie vielfach irrtümlich angenommen wird. Es ist garantiert, dass die Summe nach Abzug der Kampagnenkosten den folgenden kommunizierten Beweggründen für die Aktion und den daraus folgenden Zwecken entsprechend verwendet wird:

  1. Ich stehe für Gerechtigkeit ein, dass Recht und Moral wieder eine Bedeutung erhalten.
  2. Ich will, dass geschehenes Unrecht wieder gut gemacht wird und dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden.
  3. Ich will, dass Herr Quadroni eine lebenswerte Zukunft hat, zusammen mit seinen Töchtern.
  4. Ich will dazu beitragen, dass nächste Whistleblower unterstützt werden.
  5. Ich möchte zu einem fairen Gründerumfeld für junge und ehrliche Unternehmer in der Bauindustrie beitragen.

Näheres dazu steht noch nicht fest. Kommende Entscheidungen brauchen angesichts laufender Verfahren einige Zeit. Neuigkeiten diesbezüglich werde ich in nächster Zukunft hier bekanntgegeben.

Ich wünsche Euch allen eine wunderschöne Sommerzeit,

Natanael Wildermuth, Kampagneninitiator

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

5
An dieser Stelle möchte ich in erster Linie Natanael für sein Engagement danken. Es macht mir – aus einer anderen, älteren Generation – total viel Mut und Zuversicht! Super. Natürlich auch Danke an Guisep Nay. Ich stehe zu meinem Engagement für diese Kampagne, egal was nun von dem in den letzten Wochen gegen Adam Quadroni vorgebrachten Anschuldigungen zutrifft oder nicht. 1.) Gehört ein Whistleblower in Bezug auf seine Rechte in der rechtlichen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Sondersituation unterstützt. 2.) Rechtfertigt nichts, aber auch gar nichts eine solche Art der polizeilichen Festsetzung und Überstellung in eine Psychiatrische Klinik. Egal, wie viel privaten "Dreck am Stecken" jemand hat, wir leben in einem Rechtsstaat und nicht in einem System willkürlicher Selbstjustiz! 3.) Braucht ein Vater rechtlichen Schutz, wenn ihm der Kontakt zu seinen Kindern willkürlich unterbunden wird. Auch hier gilt: Es kann gründe geben, dann aber sollte eine rechtsstaatlich einwandfreie und einklagbare Verfügung vorgelegt werden.
Nun denn, das haben sicher schon viele in dieser Sache so oder etwas anders festgestellt. Aber ich musste es einfach schreiben!
In diesem Sinne "last but not least": Alles Gute für Adam Quadroni!
4
Sehr gut, nur weiter so
AvW

WIR BEDANKEN UNS ! Von Natanael Wildermuth, am 28.5.2018 01:54

Content

Liebe Spenderinnen und Spender,

Es ist unglaublich schön zu sehen, wie Ihr für Gerechtigkeit einsteht! Wir und vor allem Adam Quadroni bedanken uns herzlich bei Euch. Ihr gebt uns die Möglichkeit, Herrn Quadroni die notwendige finanzielle Hilfe für eine neue Existenz zu geben und Whistleblower gemäss dem festgelegten Zweck besser zu schützen.

Nationaler Weckruf

Nicht nur im Bündnerland hat Eure Solidarität ein Erdbeben ausgelöst. Im Bundesbern ist eine Revision des Gesetzes-Paragrafen zum Schutz von Whistleblower seit zehn Jahren hängig! Der Bundesrat hat nun reagiert und wird voraussichtlich im kommenden Herbst einen neuen Anlauf nehmen, diesen Paragrafen zu überarbeiten. Lesen Sie mehr dazu hier.

Stand des Crowdfundings: Wie geht es weiter?

Inzwischen nähern wir uns 260’000 Franken und die Spenden gehen weiter ein, wenn auch nicht mehr im bisherigen unglaublichen Tempo. Die Kampagne dauert noch bis am Sonntag, 3. Juni 2018.

Inzwischen publizierten gewisse Medien zwei mehrere Jahre alte Strafanzeigen gegen Adram Quadroni. Diese führten allerdings noch zu keiner Eröffnung eines Strafverfahrens, die ihm vorschriftsgemäss offiziell hätten mitgeteilt werden müssen. Er wird sich möglicherweise dagegen zur Wehr setzen müssen.

Weiter musste Quadroni eine Strafanzeige gegen die Verantwortlichen für seine mutmasslich gesetzwidrige Verhaftung erstatten. Dafür braucht er ebenfalls weitere mit entsprechenden Kosten verbundene anwaltliche Hilfe.

Jede finanzielle Hilfe bedeutet für Adam Quadroni auch eine moralische Unterstützung. Darum ist jede weitere Zuwendung überaus wertvoll und willkommen.

Kennen Sie die erschütternde Geschichte von Adam Quadroni noch nicht? Lesen Sie sie hier.

Die Verwendung der Gelder

Wie zu Beginn der Kampagne erklärt, entscheiden Alt-Bundesgerichtspräsident Giusep Nay und der Kampagnen-Initiator Natanael Wildermuth in Absprache mit Quadroni’s Anwalt über die Verwendung des Geldes. Es wird für die Zwecke eingesetzt, die dort dargelegt sind. «Eine in jeder Hinsicht diesen Zwecken entsprechende Verwendung der Gelder ist garantiert.» - Giusep Nay, Alt-Bundesgerichtspräsident

Natanael Wildermuth

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

4
Ich bin derselben Meinung. Meine Spende ist für Herrn Adam Quadroni und seine Familie bestimmt, basta.
0
Der Verwendungszweck war eindeutig als Hilfe für Adam Quadroni bezeichnet worden. Nun werden recht allgemeine Ziele für die Unterstützung von Whistleblower formuliert. Herr Quadroni benötigt jetzt finanzielle Mittel. Die sollte Ihr ihm auch schnell zukommen lassen. Alles andere wäre Betrug an ihm und an den Spendern.

Danke! – Ihr gebt Adam Quadroni Hoffnung! Von Natanael Wildermuth, am 10.5.2018 10:43

Herr Quadroni bedankt sich bei Euch. Ihr gebt Ihm ein grosses Stück Hoffnung!

Die Zielsumme von SFr. 100’000.- wurde in einer Rekordzeit von sechs Tagen erreicht. Die Schweiz steht also für Gerechtigkeit ein. Doch es bleiben noch 23 Tage. Wie geht’s jetzt weiter?

Wie im Projekt beschrieben entscheiden Alt-Bundesgerichtspräsident Giusep Nay, der Kampagnen-Initiator Natanael Wildermuth und Adam Quadronis Anwalt gemeinsam im Einvernehmen mit Adam Quadroni über die Verwendung des Geldes. Es wird für die Zwecke eingesetzt, die aus den fünf unten aufgeführten Beweggründen von Natanael Wildermuth folgen. Eine in jeder Hinsicht diesen Zwecken entsprechende Verwendung ist garantiert.

Die fünf Beweggründe:

  1. Ich stehe für Gerechtigkeit ein, dass Recht und Moral wieder eine Bedeutung erhalten.
  2. Ich will, dass geschehenes Unrecht wieder gut gemacht wird und dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden.
  3. Ich will, dass Herr Quadroni eine lebenswerte Zukunft hat, zusammen mit seinen Töchtern.
  4. Ich will dazu beitragen, dass nächste Whistleblower unterstützt werden.
  5. Ich möchte zu einem fairen Gründerumfeld für junge und ehrliche Unternehmer in der Bauindustrie beitragen.

Prioritär ist jetzt, Adam Quadroni’s ärgste finanzielle Nöte zu beheben. Sodann fallen hohe Gerichts- und Anwaltskosten an. Sind die Hauptziele 1.-3. erreicht und steigt die Summe noch lange in bisheriger Weise an, wird die Errichtung einer Stiftung ins Auge gefasst, mit der insbesondere die Ziele 4. und 5. unterstützt werden können.

Natanael Wildermuth

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

2
Eine Stiftung, die Whistleblower unterstützt und sich gleichzeitig für eine Änderung der Gesetze bezüglich Whistleblowing einsetzt, wäre super!!