Freiwillige ehren

«Tel 143 - Die Dargebotene Hand» ist eine politisch und konfessionell unabhängige und neutrale, Zewo-zertifizierte Non-profit-Organisation, die sich zu 35% aus institutionellen Beiträgen und zu 65% aus Spenden finanziert. Für alle Menschen in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein ist Tel 143 eine niederschwellige Anlaufstelle für emotionale Erste Hilfe. Das Angebot ist kostenlos, anonym und rund um die Uhr präsent. In 12 Regionalstellen sind rund 670 gut ausgebildete und professionell betreute Freiwillige am Werk.

Zu Beginn der Pandemie haben die Verantwortlichen erkannt, dass der Gesprächsbedarf zunehmen wird: Sorgen rund um das Virus und die damit verbundenen Massnahmen, Stress mit Home Office und Kinderbetreuung, Einsamkeit aufgrund der Isolation, Probleme mit Suchtverhalten und Beziehungen. Sie planten eine Kapazitätserhöhung, und die Freiwilligen waren dazu bereit. Zwischen April 2020 und April 2021 haben diese zusätzlich zum Normalbetrieb gut 1715 Stunden zusätzliche Gesprächszeit angeboten.

Picture 1cd1915c 3216 48f9 a336 724f05cdd6daPicture 63372b90 a80d 4c25 ad55 d160e3762069

Helfen Sie uns, den Freiwilligenkongress 2022 zu organisieren

Als Wertschätzung dieses grossen Einsatzes, der in aller Stille geschieht, organisiert der Dachverband alle drei Jahre einen nationalen Kongress, an dem sich alle Freiwilligen der Schweiz treffen und austauschen können. Diese Konferenz hat Weiterbildungscharakter und vermittelt Impulse, die für die Hörpraxis wichtig sind.

Die nächste findet im März 2022 statt und steht unter dem Motto «Welche Art des Zuhörens brauchen wir bei Tel143 im 21. Jahrhundert? » Die Themen sollen in einem «Offenen Forum» von den Freiwilligen bestimmt werden. Eine zweisprachige Theatergruppe wird die wichtigsten Ideen aufnehmen und spielerisch aufbereiten. Die priorisierten Themen werden zusammengefasst und in die Strategie der Dargebotenen Hand aufgenommen.

Content

Wir brauchen Ihre Hilfe zur Finanzierung des Kongresses

Die Kosten für einen zweitägigen Kongress betragen rund 120’000 CHF und übersteigen das reguläre Budget des Verbands bei Weitem. Die Freiwilligen von Tel 143 unterstützen Menschen in Not, Tag und Nacht. Helfen Sie uns, unseren Freiwilligen für ihr unschätzbares Engagement zu danken und eine Gesellschaft aufzubauen, in der Menschen einander empathisch zuhören.

Mit 15’000 CHF können wir 100 Freiwilligen eine Übernachtung bieten.

Mit 23’000 CHF können wir 100 Freiwilligen eine Übernachtung bieten und den externen Coach finanzieren.

Mit 43’000 CHF können wir 100 Freiwilligen eine Übernachtung bieten, den externen Coach finanzieren, und eine Theatergruppe engagieren.