Food Truck für Afghan Laziz

von Afghan Laziz

Zürich

Unterstütze eine geflüchtete Familie aus Afghanistan mit dem Aufbau eines eigenen Gastronomieunternehmens. Eines ihrer Hauptziele ist der Kauf eines Food-Trailers. Ohne deine Hilfe geht es nicht!

CHF 31’345

104% von CHF 30’000

104 %
So funktioniert’sä

Es gilt das «Alles oder Nichts»-Prinzip: Nur wenn das Finanzierungsziel erreicht oder übertroffen wird, werden dem Projekt die Gelder ausgezahlt.

162 Unterstützer*innen

Erfolgreich abgeschlossen am 8.8.2021

Unser Traum vom Foodtruck: Ein Schritt in die Selbständigkeit

Wir sind Khatere und Kira. Unsere gemeinsame Reise startete vor zwei Jahren im Rahmen von Kiras Maturitätsarbeit. Mit dem Ziel, durch das Kochen eine interkulturelle Brücke zu bauen, schrieb Kira gemeinsam mit Khatere und zwei weiteren geflüchteten Frauen ein ganz besonderes Kochbuch, das neben den traditionellen Rezepten auch die persönlichen Fluchtgeschichten der drei Frauen behandelt.

Gemeinsam verbrachten wir unzählige Stunden in der Küche, wobei eine tiefe Freundschaft entstand, unabhängig vom Altersunterschied und unseren verschiedenen kulturellen Hintergründen. Davon inspiriert, gründeten wir 2021 gemeinsam Afghan Laziz mit dem Ziel, das afghanischen Soulfood in die Schweiz zu bringen und damit zugleich Katheres Selbstständigkeit voranzutreiben. Die Idee hinter Afghan Laziz basiert auf der gleichen Idee wie das Buch: mit Kochen und dem Teilen kulinarischer Schätze eine Verbindung zwischen Menschen mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund zu erstellen.

Wir wurden während der Geschäftsgründung von Capacity Zürich, einem Talent und Startup-Inkubator für Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund, unterstützt. Seit diesem Zeitpunkt ist viel passiert: Wir bieten bereits Online–Kochkurse an und haben auch schon einen Catering-Service aufgebaut. Nun planen wir unseren nächsten grossen Schritt: Einen Foodtruck, um die afghanische Küche in die Strassen der Schweiz zu bringen.

Das wollen wir mit kulinarischer Begabung, starker Arbeitsmoral und mit viel Herzlichkeit und sozialem Engagement erreichen. Denn genau diese Zutaten haben uns mit Afghan Laziz dorthin gebracht, wo wir heute sind. Damit nun unser Startup sein volles Potenzial entfalten kann, brauchen wir deine Unterstützung.

Afghan Laziz ist...

◆ … ein Unternehmen, das köstliche afghanische Küche mit einem Schwerpunkt auf nachhaltigen, biologisch angebauten Zutaten anbietet.

◆ …ein Unternehmen, das vegetarische oder vegane Optionen anbietet und sich um eine Minimierung des Plastikverbrauchs bemüht.

◆ …ein Projekt mit einer aussergewöhnlichen Geschichte.

◆ …ein Unternehmen, das auf die Notlage von Geflüchteten aufmerksam macht und ihnen eine Stimme geben will.

Aus dem Persischen übersetzt bedeutet «Laziz» köstlich. Hinter dem exquisiten Essen von Khatere steckt aber noch viel mehr Bedeutung: eine unglaubliche Menge an Liebe, Lebensfreude und Mut zum Neuanfang in einem fremden Land. Obwohl Geflüchtete in der Regel nicht viel von ihrem Zuhause mitnehmen können, wenn sie Wüsten, Berge und Ozeane überqueren, bringen sie umso mehr durch ihr reiches kulturelles Erbe mit. Mit Afghan Laziz teilt Khatere die Schätze ihrer Heimat und ihre persönliche Geschichte mit uns.

Wir schaffen es nicht ohne Dich!

Die Flucht aus dem Heimatland muss oft innerhalb weniger Stunden geschehen. Das Ankommen in einem neuen, fremden Land dauert viele Jahre und bringt duch sprachliche und kulturelle Barrieren zahlreiche Herausforderungen mit sich. Die Integration erfordert Anstrengungen von beiden Seiten. Aber die Früchte dieser Arbeit werden auch von uns allen geteilt.

Wir haben viel Unterstützung von Capacity Zürich erhalten, um Afghan Laziz an diesen Punkt zu bringen. Auch haben wir bereits Online-Kochkurse bei Mitarbeiterveranstaltungen von Firmen wie Credit Suisse, Generali, Dow und Corning Schweiz durchgeführt und ihnen unser Projekt vorgestellt.

Hilf uns nun, Afghan Laziz den nächsten Schritt zu ermöglichen. Wir brauchen CHF 25’000, um die Anfangskosten für den Foodtruck zu decken und den Bau in Angriff zu nehmen. Weitere CHF 10’000 finanzieren wir selber. Der Kauf des Foodtrucks wird Khatere und ihrer Familie den Lebensunterhalt sichern und ihr ermöglichen, ihre grösste Leidenschaft mit uns zu teilen: Die Küche ihres Heimatlandes.

Mit deinem Beitrag zu Afghan Laziz….

◆ …hilfst du, einen Teil unseres Foodtrucks zu finanzieren, damit wir in der schweizerischen Streetfood-Szene Fuss fassen können.

◆ …unterstützt du eine geflüchtete Familie auf ihrem Weg in die finanzielle Unabhängigkeit.

◆ …unterstützt du Nachhaltigkeit und Diversität in der Schweizer Gastronomie.

◆ …unterstützt du ein von Frauen gegründetes Unternehmen.

Und nicht zuletzt kannst du bald köstlichen afghanischen Streetfood probieren!

VIELEN DANK FÜR DEINEN BEITRAG!