Das Projekt «a tavola!»

Zehn Gäste finden sich zur Tafelrunde ein in unserer Stube, die seit 2010 einmal im Monat zur Gaststube umfunktioniert wird. Hier wird nach allen Regeln der Esskunst getafelt. Auf den Tisch kommt, was Anna gemäss der Slow Food-Philosophie «gut, sauber und fair» mit viel Herzblut zubereitet.

Das Kochbuch «zu Tisch.»

Für dieses Buch öffnet Anna nun nicht nur die Türe zu ihrer Gaststube, sondern auch die Deckel ihrer Kochtöpfe. Dem Lauf der Jahreszeiten folgend, bittet Anna zwölf Mal zu Tisch, zwölf Mal nimmt sie sich eines kulinarischen Themas an – im Februar heisst es «Wintergarten», im Mai «Giro di Sicilia», im September «Schnörrli und Schwänzli». Die über sechzig Rezepte werden in Geschichten und Anekdoten verpackt, durch Porträts von aussergewöhnlichen Produzenten ergänzt und mit Fotografien von Catherine illustriert, die nicht nur Annas Schwester und Mitbewohnerin ist, sondern an den Tafelrunden auch die von ihr zubereiteten Gerichte serviert.

Eine Herzensangelegenheit

Seit fast zwei Jahren arbeiten wir in jeder freien Minute an unserem Kochbuch. Unser Ziel: ein Buch von A bis Z ganz nach unseren eigenen Vorstellungen zu machen. Das heisst:

Ideologisch: «zu Tisch.» wird ein richtiges Slow Food-Kochbuch: eine saisonale Küche mit Produkten von einmaligen Kleinproduzenten aus unserer Region. Produkte, die ein Gesicht haben, das wir zeigen und eine Geschichte, die wir erzählen.

In der Umsetzung: Rezepte, die funktionieren, weil auch die kleinen, aber entscheidenden Details verraten werden. Ehrliche Food-Bilder, die dem Leser den Mund wässrig machen: ohne Haarspray – von richtigem Essen.

In der Gestaltung: Ein Buch, das unseren Ansprüchen als Designerinnen entspricht – auch in der Produktion: ein hochwertiges Naturpapier, 5-farbig bedruckt, die 300 Seiten sorgfältig fadengebunden und mit einem Lesebändchen versehen, in ein Hardcover verpackt, alles ökologisch verarbeitet.

Dank eurer Unterstützung!

Viele Menschen unterstützen uns bei unserem Vorhaben – nun gilt es, mit eurer Hilfe den letzten Schritt möglich zu machen: unser Buch drucken zu lassen.

Wir möchten den dafür benötigten Betrag hauptsächlich durch eine Art Vorverkauf zusammenbringen. Die Idee: Ihr «kauft» jetzt ein Buch (zum Endverkaufspreis plus Porto) und bekommt es dann im Herbst, sobald es aus der Druckerei kommt, per Post zugestellt! Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, uns mit grösseren Beiträgen zu unterstützen, dafür haben wir uns spezielle Belohnungen ausgedacht. Wir bedanken uns herzlich für jede Unterstützung von euch, die die Produktion unseres Buches «zu Tisch.» möglich macht!

Mehr Informationen zum Supper-Club findet ihr hier. Presseartikel zu «a tavola!» hier. Und hier kannst du den Newsletter abonnieren, um eine Einladung zu unserer Buchvernissage zu erhalten.