«Es gibt sie, diese Stimmen und Melodien, die den kürzesten aller Wege auf Anhieb finden und sich ganz tief irgendwo innen drin einnisten. Amorph sind sechs Musiker Mitte zwanzig und haben diese Gabe: Auf ihrem Debüt-Album Where We Grow Tongues ist kein Ton zufällig, kein Effekt überflüssig. Es ist unendlich viel Luft und Geduld in diesen sechs vielschichtigen Tracks vorzufinden.» Irascible Music