2001 traten in Basel zahlreiche Sans-Papiers an die Öffentlichkeit und forderten zusammen mit ihren UnterstützerInnen Aufenthalts- und Arbeitsbewilligungen. Aus dieser Bewegung heraus entstand 2002 die Anlaufstelle für Sans-Papiers Basel als erste Beratungsstelle für Sans-Papiers in der deutschen Schweiz. Neben der Beratung setzen wir uns dezidiert für eine offene Migrationspolitik ein.