Scheut keinen Aufwand, um ihre Spleens auch in Realität umzusetzen und freut sich, mit Fool for April ein Forum zu schaffen, wo sie ihre vielen Interessen unter ein Dach bringen kann.

(2005 MFA, Yale School of Art) arbeitet in einem breiten Spektrum von Medien, u.a. Fotografie, Video, Malerei und ortsbezogene Installationen. Als Initiantin von video tank (2006-2010) und unter dem Label publiclab (zusammen mit Tian Lutz) war sie in den letzten Jahren mit verschiedenen Projekten im öffentlichen Raum präsent. In ihren aktuellen Arbeiten setzt sich Anna Kanai mit den prozessualen Aspekten bildnerischer Produktion auseinander. Sie löst Formen und angewandtes Design aus dem funktionalen Alltag heraus und entwickelt damit Bildmodule und Objekte. In malerischen und drucktechnischen Experimenten kombiniert sie expressive Malerei mit Reduktionismus, der an die Tradition der asiatischen Zenmalerei anknüpft.
Vorläufer des vorliegenden Projekts Fool of April bildet die raumspezifische Malerei-Installation Confodrama, realisiert zusammen mit Andreas Dobler im Kunstraum Baden 2009/10.