Gioacchino Rera studierte nach der Hochbauzeichnerlehre in Brig, an den Universitäten in Rom und Urbino. Ab 1994 war er Sektorenleiter im neueröffneten Wohnheim Fux Campagna für Schwerstbehinderte in Visp. 2001 zügelte er nach Lugano und arbeitete im Instituto OTAF als Leiter und Erzieher. 2007 folgte ein weiterer Umzug nach Terni wo er eine Eselsfarm aufbaute und mit den Tieren arbeitet.