Die IG besteht aus Menschen, die Angy Burri zu Lebzeiten nahe standen und ihm versprachen, sein «Zeug» – wie er es nannte – zu erhalten.

Da seine Familie seinem Tod das Erbe auf Grund zu hoher Schulden ablehnen musste, kaufte die IG Angy Burri Museum alles auf um sein Lebenswerk zu retten und mit dem Ziel, es der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.