Jenny Chi entdeckte den Bossa Nova Anfang der Neunzigerjahre. Von da an war sie diesem Stil verfallen, lebte in Brasilien und nahm Unterricht in Gesang und Perkussion. Auf ihren ersten beiden Alben (Jenny Chi & ChiBossa, 2007 und Jenny Chi & André Siqueira Live in Rio, 2009) frönte sie dem Bossa in seiner reinsten Form. Für ihr neues Album nosso mar komponierte sie erstmals auch selbst.