In über 70 Live-Shows performt er als Leadsänger der Band trafficlights mit nationalen und internationalen Künstlern wie Silbermond, Vivian und Lovebugs auf Bühnen wie dem Openair Frauenfeld, dem Vogellisi-Festival Adelboden, oder der Mühle Hunziken in Rubigen. Nach der Trennung der Band im Jahre 2007 und diversen Pop- und Rockprojekten, entschliesst er sich, seinen eigenen Weg zu gehen, fängt an Klavier und Gitarre zu spielen und beginnt eigene Songs zu schreiben.
Auf seinem Weg lernt er den Produzenten Cyrill Camenzind kennen, mit dem er seit Dezember 2012 intensiv an den Eigenkompositionen arbeitet.
Joel Raj’s frische Popmusik wartet mit Melodien auf, die zum Mitsingen einladen. Seine ausdrucksstarke Stimme begeistert und wird durch seine selbst begleiteten Gitarrenklänge getragen. In seinen Liedern lassen sich Einflüsse von Künstlern wie Amos Lee, Jason Mraz, Jack Johnson, Paolo Nutini oder John Mayer finden. Joël will aber keineswegs Songs kopieren: «Ich denke, dass sich meine Musik durch Einwirkung verschiedener Popmusik zu einem Konglomerat zusammenfügt. Sie lässt sich nicht einem bestimmten Künstler oder Genre zuordnen und bleibt deshalb vielfältig und eigen.»