JULIAN M. GRÜNTHAL

Regisseur, Schauspieler, Theater- und Drehbuchautor.

Geboren 1981 und aufgewachsen in Freiburg im Breisgau. 2000 Abitur, dann Zivildienst in Berlin, darauf Studium an der Theaterhochschule Zürich von 2001 bis 2005.

2006-2007 Ensemblemitglied Theater Bielefeld. Seit 2007 wieder wohnhaft in Zürich und freischaffend in Film und Theater. Mitglied der Gruppe 400asa und Mitgründer der Gruppe Grenzgänger.

Regie Film / Video

2010 «Mary&Johnny», Teamregie zusammen mit Samuel Schwarz.
CH-Kinorelease 5.Juli 2012

2012 Music-Videoclip «Summer wie de» Airafriquw feat E.K.R. & Wanda Wylowa, (Regie )

Regie Theater (Auszüge)

- Der Bus, Regiemitarbeit (Regie Samuel Schwarz)
2007 Theater Chur, Gastspiele im Theaterhaus Gessnerallee Zürich, Auawirleben-Festival Bern, Festival Politik im freien Theater Köln, Acco Festival (Israel 2010)

- Checkpoint. Israel-Palästina in unseren Köpfen. Regie, Produktion, Buch.
2010 Südpol Luzern, Schlachthaus Bern, Message Salon Zürich,
2011 Vorstadttheater Basel, Schauwerk Schaffhausen, Theater Tuchlaube Aarau

- La Cérémonie, Co-Regie mit Samuel Schwarz
Teil des Programmes Swiss-Chinese Cultural explorations / Culturescapes Festival, 2010 Theater Gessnerallee, Peng Hao Theatre Peking, Theaterspektakel Zürich, Schlachthaustheater Bern, Stadttheater Bern)

-Der Teich, Co-Regie mit Samuel Schwarz
Zürcher Festspiele 2012

- Nico’s Love, Gewinner des Premio Regiepreises, Autor/Regie.
2011 Luzern, 2012 Bern & Zürich.

- Frollein Rache (Maiden Vengeance), Autor/Regie zusammen mit Shir Freibach (GB)
Coproduktion Fabriktheater Zürich, Kleintheater Luzern, Premiere Oktober 2012 Zürich, Luzern, 2013 Bern


Auszeichnungen
PREMIO Regie-Nachwuchspreis für Theater und Tanz 2011, für «Nico’s Love».