Das junge Zürcher Klavier-Ensemble Kukuruz Quartett wurde 2014 im Rahmen einer Musiktheater-Produktion von Ruedi Häusermann gegründet, um insbesondere Musik für vier «wohlpräparierte Einhandklaviere» zu spielen. Die vier Pianisten entwickeln über längere Zeit Präparationen und Konstruktionen und bauen sich ihr eigenes Repertoire für gleichermassen Theaterbühnen und Konzertsäle auf.