Michail Schischkin lebt seit 1995 in der Schweiz. Als bisher einziger Autor wurde er in Russland mit den drei wichtigsten Literaturpreisen ausgezeichnet. Seine Bücher wurden in 30 Sprachen übersetzt. Auf Deutsch erschienen:
Tote Seelen, lebende Nasen, 2019
Die Eroberung von Ismail, 2017
Briefsteller, 2012
Auf den Spuren von Byron und Tolstoi, 2012
Venushaar, 2011
Die Russische Schweiz, 2003