Als freiwilliger Mitarbeiter im Sensorium störe ich mich daran, dass in der Schweiz Kultur einen schweren Stand hat. Grosse Museen und Ausstellungen profitieren von Subventionen oder grosszügigen Sponsoren. Kleinere Museen wie das «Sensorium» kämpfen ständig mit Finanzierungsproblemen. Es geht hier nur um einen kleinen Beitrag, aber steter Tropfen höhlt bekanntlich den Stein.