Hannes Glarner ist 1960 in Zürich geboren, hat da studiert und doktoriert (Phil I.) und war von 1988 bis 1997 zunächst in festem Engagement als Regieassistent und Dramaturg, dann als Schauspieler in diversen Produktionen am Schauspielhaus Zürich tätig; später als freischaffender Regisseur und Schauspieler u.a. auch am Staatstheater Stuttgart, Theater Basel, Theater Kanton Zürich. Von 1993 bis 1995 Projektemacher am Theater Neumarkt (u.a. bei ‹InSekten›), ab 1994 auch als Stückeschreiber tätig und als Hörspielmacher bei Radio DRS. Seit 1997 zudem als Autor von grossen Laien- bzw. Freilichtstücken unterwegs. 2001 Mitbegründer der freien Gruppe ‹The Lucky Artist Company›. Verschiedenartigste experimentelle (Zusammen-)Arbeiten u.a. mit dem Vaudeville-Theater, mit dem TiF-Ensemble, mit den Glarner Brothers, mit Theater N.A.G.U.A.L, mit Vroom, mit Escape, mit Kaspar Weiss… Diverse Preise, Ehrungen und Nominationen: u.a. Einladung zum Berliner Theatertreffen mit InSekten (1994), drei Nominationen für den Prix Europa, Gewinn des Prix Suisse und des Prix Italia mit dem Hörspiel www.penelope.ch (2003), Choreographiepreis am Roma Teatro Festival mit Dada Congressus an der Scuola Teatro Dimitri (2009).

Anna Tenta wurde 1977 in Salzburg geboren, und ist in einer Musikerfamilie in Frankreich und in der Schweiz aufgewachsen. Ihr Studium absolvierte sie mit einem Begabtenstipendium an der Universität für darstellende Kunst Mozarteum und liess sich parallel dazu am SEAD zur Bühnentänzerin ausbilden. Sie tanzte unter anderem für die Forsythe Company, Joachim Schlömer, Liz King, Cie, Sans Filtre, Salome Schneebeli, Gold Extra, Michael d’Auzon, Cie Konnektiv. Als Choreographin kreierte sie erfolgreich einige abendfüllende staatlich subventionierte Arbeiten vor allem im Rahmen von tanzpool in Wien und später auch in der Schweiz. Zudem choreographierte sie auch Auftragsarbeiten u.a. am Schauspielhaus Zürich (Karin Henkel), CCL Linz, ARGE Salzburg, NRJ Fashion Night, u.v.a. 2009 erhielt sie den Anerkennungspreis der Stadt Zürich in der Sparte Tanz. Seit mehreren Jahren war sie immer wieder auch als Schauspielerin tätig, ein Dreh in Brüssel 2007 war der Ursprung dieser beruflichen Neuorientierung, die dann letztendlich Anfang 2010, ermutigt durch einen Aufenthalt in L.A. wo sie von Eric Morris gecoacht wurde, zum kompletten Umbruch führte. Sie wird seit Dezember 2011 von der Agentur Fürst in Wien vertreten.