Das Barockensemble Voces Suaves trat 2010 erstmals in Erscheinung. Gegründet wurde es von Tobias Wicky mit der Idee, jungen Berufssängerinnen und -sängern eine Konzertplattform für ihre angehende Laufbahn zu ermöglichen. Die Ensemblemitglieder haben ihre Wurzeln überwiegend in der Schola Cantorum Basiliensis. Sie verbindet die gemeinsame Hingabe zur kammermusikalischen Arbeit, welche sowohl solistisches Gepräge als auch integrierendes Zusammenspiel erfordert.

In variabler Besetzung, bei Bedarf um Instrumentalisten erweitert, widmete sich das Ensemble in den vergangenen Programmen vornehmlich der geistlichen Musik des Barock. Dabei bildet das deutsche und italienische Repertoire alter Meister aus dem 17. und 18 Jahrhundert einen Schwerpunkt, ergänzt um Bearbeitungen späterer Epochen bis ins 21. Jahrhundert. Auch wenn die Grösse des Ensembles variieren kann, so bleibt Voces Suaves eine zusammengewachsene und gleichbleibende Formation, die durch die Vertrautheit des gemeinsamen Musizierens den hohen musikalischen Erwartungen des Publikums gerecht wird.

Voces Suaves tritt ab 2013 im Rahmen der neugegründeten Konzertreihe «Le Capitali della Musica» regelmässig als Ensemble in Residence auf. Ausserdem veranstaltet das Ensemble Workshops mit international bekannten Musikern wie Gerd Türk und Raffaele Giordani. So bieten sich Möglichkeiten für andere Berufsmusiker, Einblicke in die Ensemblearbeit anhand aktueller Fragestellungen der historischen Aufführungspraxis zu erhalten.